Parti­zi­pa­tive Forschung

Eine natio­nale Studie der Fach­hoch­schule Nord­west­schweiz hat unter­sucht, wie hoch die Bereit­schaft in der Bevöl­ke­rung ist «mitzu­for­schen». Entstan­den ist die Studie unter dem Projekt­ti­tel «Parti­zi­pa­tive Forschung Schweiz (Parti­ci­pa­tionCH)» in Zusam­men­ar­beit mit der Univer­si­tät Zürich und dank der finan­zi­el­len Unter­stüt­zung der Stif­tung Merca­tor Schweiz. Die Studie zeigt, dass rund die Hälfte der Befrag­ten sich eine Betei­li­gung an parti­zi­pa­ti­ven Forschungs­pro­jek­ten vorstel­len könnte. Gar 83 Prozent wären bereit, pro Monat ein paar Stun­den zu inve­stie­ren, heisst es. Gefragt nach den Themen, bei welchen sich die Schwei­zer Bevöl­ke­rung gerne betei­li­gen würde, sind insbe­son­dere «Gesellschaft/Soziales» mit 55 Prozent, «Umwelt/Tiere» mit 49 Prozent und «Technik/Naturwissenschaften» mit 48 Prozent beliebt. Als grösste Hürde, sich nicht an der Forschung betei­li­gen zu wollen, gaben die Befrag­ten mangeln­des eige­nes Wissen an. Für die Studie fanden 1394 Online-Inter­view statt. Für Haus­halte ohne Inter­net wurden schrift­li­che Befra­gun­gen per Post durchgeführt. 

www.fhnw.ch

StiftungSchweiz engagiert sich für eine Philanthropie, die mit möglichst wenig Aufwand viel bewirkt, für alle sichtbar und erlebbar ist und Freude bereitet.

Folgen Sie StiftungSchweiz auf

The Philanthropist by subscribtion
Benefit now!