Lichtensteig (Bild: Susanne Sugimoto)

Stif­tung zukunft.bahnhof ermög­licht Probe­woh­nen auf dem Land

Die Stiftung zukunft.bahnhof initiiert erstmals den «Summer of Pioneers» in der Schweiz. Das innovative Projekt aus Deutschland macht das Landleben auf Probe möglich. 20 Kreative und digitale Nomaden dürfen 2023 für ein halbes Jahr die Landluft in Lichtensteig, St. Gallen, schnuppern und mithelfen, kreative und enkeltaugliche Wohn- und Arbeitsformen zu kreieren.

Mit dem erfolg­rei­chen Projekt aus Deutsch­land, dem «Summer of Pioneers» von Neulandia, macht die Stif­tung zukunft.bahnhof das Probe­woh­nen auf dem Land möglich. Konkret sollen mit dem Projekt 20 krea­tive Köpfe und Digitalarbeiter:innen den Weg nach Lich­ten­steig im Kanton St. Gallen finden. Ihnen stehen Wohn­mög­lich­kei­ten und Cowor­king­ar­beits­plätze zur Verfü­gung. Im Gegen­zug lädt die Stif­tung zukunft.bahnhof die digi­ta­len Noma­den ein, das Bahn­hofs­areal in Lich­ten­steig enkel­taug­lich mitzugestalten.

Wie wollen wir in Zukunft leben?

Mit dieser Frage setzt sich die Stif­tung zukunft.bahnhof ausein­an­der. Vor einem Jahr ist die Stif­tung gestar­tet. Sie möchte eine enkel­taug­li­che Zukunft mit mehr Lebens­qua­li­tät mithilfe inno­va­ti­ver, gemein­schaft­li­cher und nach­hal­ti­ger Wohn­for­men möglich machen. Das Bele­ben des Bahn­hof­are­als in Lich­ten­steig im Toggen­burg soll als «Entwurf» dienen und als Beispiel für eine rege­ne­ra­tive und zukunfts­fä­hige Gesell­schaft gelten. Das Areal in Lich­ten­steig soll als Treff­punkt fungie­ren, unter ande­rem zum Wohnen, Arbei­ten, Lernen oder zum Genies­sen. «Die Heraus­for­de­rung unse­rer Zeit ist der System­wan­del, hin zu einer enkel­taug­li­chen Gesell­schaft. Hier erpro­ben wir diesen Wandel im Klei­nen», schreibt die Stif­tung zukunft.bahnhof auf ihrer Webseite.

Mehr Menschen, mehr Leben

Die Stif­tung zukunft.bahnhof unter­stützt das Projekt «Summer of Pioneers» von Neulandia und ermög­licht somit erst­mals eine Durch­füh­rung in der Schweiz und über­haupt über die Gren­zen Deutsch­lands hinaus. «Summer of Pioneers» soll Leben in den zukunft.bahnhof brin­gen. 20 Krea­tive und Digitalarbeiter:innen aus der Stadt können in Lich­ten­steig das Land­le­ben testen. Zumin­dest für sechs Monate. Das Projekt ist von Mai bis Okto­ber 2023 geplant. Die Teilnehmer:innen erhal­ten ein «Rundum-Sorg­los-Paket». Möblierte Wohnun­gen und einen kosten­lo­sen Arbeits­platz im Cowor­king­space «Mach­er­zen­trum» werden von der Stif­tung zur Verfü­gung gestellt. Die Stif­tung möchte mit den Projektteilnehmer:innen Wissen austau­schen und Ideen für ein enkel­taug­li­ches Bahn­hofs­areal und dessen Umge­bung sammeln.

Bewähr­tes Projekt

Neulandia führte «Summer of Pioneers» erst­mals 2019/2020 in der Stadt Witten­berge in Deutsch­land durch. Und das mit gros­sem Erfolg. Das Projekt erhielt viel Aufmerk­sam­keit, auch inter­na­tio­nal. Darauf­hin führ­ten die Initiant:innen das Projekt weitere fünf­mal an unter­schied­li­chen Orten Deutsch­lands durch. Durch die Unter­stüt­zung der Stif­tung zukunft.bahnhof wird der «Summer of Pioneers» erst­mals ausser­halb seines Heimat­lan­des durchgeführt.


Sie möch­ten am «Summer of Pioneers» in Lich­ten­steig vom 1. Mai bis 31. Okto­ber 2023 teil­neh­men? Hier finden Sie weiter­füh­rende Infor­ma­tio­nen und das Bewer­bungs­for­mu­lar. Bewer­bungs­schluss ist der 28. Februar 2023. 

StiftungSchweiz engagiert sich für eine Philanthropie, die mit möglichst wenig Aufwand viel bewirkt, für alle sichtbar und erlebbar ist und Freude bereitet.

Folgen Sie StiftungSchweiz auf

The Philanthropist by subscribtion
Benefit now!