Jako Passweg, neuer Präsident der Stiftung Krebsforschung Schweiz (Bild: Béatrice Devènes)

Krebs­for­schung Schweiz: Neuer Präsident

Die Stiftung Krebsforschung Schweiz gab diese Woche ihren neuen Präsidenten bekannt. Jakob Passweg übernimmt das Amt. Er ist Professor für Hämatologie und Chefarzt am Universitätsspital Basel.

Profes­sor Jakob Pass­weg wird neuer Präsi­dent der Stif­tung Krebs­for­schung Schweiz, der gröss­ten Förder­or­ga­ni­sa­tion der Schwei­zer Krebs­for­schung. Er folgt auf den emeri­tier­ten Profes­sor Thomas Cerny, der nach 13 Amts­jah­ren zurücktritt.

Der neue Präsi­dent Jakob Pass­weg ist Profes­sor für Häma­to­lo­gie und Chef­arzt am Univer­si­täts­spi­tal Basel. Der 63-Jährige war von 2017 bis 2022 Präsi­dent von Onco­su­isse, der Dach­or­ga­ni­sa­tion der Schwei­zer Krebs­or­ga­ni­sa­tio­nen. Zuvor präsi­dierte er während sieben Jahren die Krebs­liga Schweiz. Jakob Pass­weg betont: «Da ich sehr forschungs­ori­en­tiert bin, ist die Krebs­for­schung Schweiz für mich eine Herzens­an­ge­le­gen­heit. Forschung muss maxi­mal geför­dert werden.» Um die Forschung weiter voran­zu­trei­ben seien grosse Ressour­cen nötig, schreibt die Stif­tung in ihrer Mittei­lung. Die Krebs­for­schung Schweiz inve­stiert über 20 Millio­nen Fran­ken pro Jahr in Forschungsprojekte.

Thomas Cerny sagt zu seinem Nach­fol­ger Jakob Pass­weg: «Er kennt durch seine medi­zi­ni­sche Tätig­keit die Probleme der Krebs­pa­ti­en­tin­nen und ‑pati­en­ten in unse­rem Land und ist selbst ein ausge­zeich­ne­ter klini­scher Forscher.»

StiftungSchweiz engagiert sich für eine Philanthropie, die mit möglichst wenig Aufwand viel bewirkt, für alle sichtbar und erlebbar ist und Freude bereitet.

Folgen Sie StiftungSchweiz auf

The Philanthropist by subscribtion
Benefit now!