Bild: Mike Erskine, unsplash

Klima­schutz: Wo stehen die Förderstiftungen?

Wie engagieren sich Förderstiftungen im Klimaschutz und welchen Herausforderungen begegnen sie? Das Center for Philanthropy Studies (CEPS) will dies jetzt mit einer Umfrage herausfinden.

Welchen Einfluss hat die Klima­krise auf die Förder­tä­tig­keit von Stif­tun­gen? Diese Frage stellt das Center for Phil­an­thropy Studies (CEPS) der Univer­si­tät Basel zusam­men mit Swiss­Foun­da­ti­ons und der Foun­da­ti­ons Coali­tion for Climate. Mittels einer Online-Umfrage wollen sie erfah­ren, wie sich Förder­stif­tun­gen engagieren. 

Klima­krise und Fördertätigkeit

Die Foun­da­ti­ons Coali­tion for Climate FCC ist ein Zusam­men­schluss der Stif­tung Clima Now und der Sophie und Karl Binding Stif­tung, der Volkart Stif­tung sowie dem WWF Schweiz. Im Bereich Klima­schutz will die Koali­tion Wissen teilen und Stif­tun­gen für das Thema mobi­li­sie­ren. Mit der Umfrage soll nun der Einfluss des Themas auf die Förder­tä­tig­kei­ten von Schwei­zer und liech­ten­stei­ni­schen Förder­stif­tun­gen unter­sucht werden. Ziel ist es, heraus­zu­fin­den, mit welchen Heraus­for­de­run­gen sich die Stif­tun­gen konfron­tiert sehen und wie sie unter­stützt werden können. Die Umfrage läuft noch bis zum 28. Februar 2022. Sie rich­tet sich an Führungs­per­so­nen und Fach­ver­ant­wort­li­che in Förder­stif­tun­gen. Der Zeit­auf­wand beträgt acht Minuten.

Mehr Infor­ma­tio­nen auf Swiss­Foun­da­tion.

Zur Umfrage.

StiftungSchweiz engagiert sich für eine Philanthropie, die mit möglichst wenig Aufwand viel bewirkt, für alle sichtbar und erlebbar ist und Freude bereitet.

Follow StiftungSchweiz on

The Philanthropist im Abo
Jetzt profitieren!