Kunstmuseum Liechtenstein mit Hilti Art Foundation, Bild: Barbara Bühler, Kunstmuseum Liechtenstein

Inter­dis­zi­pli­na­ri­tät und Kooperation

Kunstmuseum Liechtenstein und die Hilti Art Foundation haben das Programm 2023 vorgestellt. Interdisziplinarität und Kooperation prägen die Ausstellungen.

«In diesem Jahr haben wir das Museum als Ort der Begeg­nung vorge­stellt und die Bedeu­tung eines steti­gen Dialo­ges mit der Samm­lung, deren Nach­hal­tig­keit und Leben­dig­keit hervor­ge­ho­ben», sagt Leti­zia Raga­glia, Direk­to­rin des Kunst­mu­seum Liech­ten­stein und fügt an: «Diese Themen sind zentral für das Kunst­mu­seum Liech­ten­stein: Es gilt weiter­hin die eigene Samm­lung dank der Einbin­dung und der Visio­nen von Künstler:innen und Kurator:innen zu akti­vie­ren. Noch dezi­dier­ter möch­ten wir im Sinne der Inter­dis­zi­pli­na­ri­tät und Koope­ra­tion arbei­ten und einla­den.» Das Museum präsen­tierte das Programm 2023. Mit «Artist’s Choice» ist ein neues Format im Programm. In diesem laden Künstler:innen die Samm­lung des Muse­ums neu auf. Ein Fort­set­zung findet die Ausstel­lung «Parla­ment der Pflan­zen». Mit «Unter mir der Himmel» zeigt die Hilti Art Foun­da­tion eine mono­gra­fi­sche Ausstel­lung mit Paco Knöl­ler. Die Stif­tung zeigt zudem in einer Samm­lungs­prä­sen­ta­tion neben Werken der bestehen­den Samm­lung wich­tige Neuerwer­bun­gen. Die Samm­lung umfasst rund 350 Gemälde, Skulp­tu­ren, Plasti­ken, Foto­gra­fien und Objekte von musea­lem Rang.

Kunst­ver­mitt­lung

«Zur Ausstel­lung ‹Parla­ment der Pflan­zen II› entwickeln wir Projekte mit Schüler:innen. Gemein­sam mit der Natur­gärt­ne­rin Clau­dia Ospelt-Bossard und inspi­riert von Kunst­schaf­fen­den in der Ausstel­lung gestal­ten, pfle­gen und doku­men­tie­ren die Jugend­li­chen ihre Pop-up-Gärten in der Gemeinde Vaduz», sagt Susanne Kudor­fer, Leitung Kunst­ver­mitt­lung Kunst­mu­seum Liech­ten­stein. Im Bereich der Kunst­ver­mitt­lung wird das Museum auch 2023 einen Schwer­punkt auf Koope­ra­tio­nen mit Partner:innen aus verschie­de­nen Berei­chen setzen. «Bereits 2022 konn­ten wir vorhan­dene Kontakte vertie­fen und neue Fäden im Netz­werk spin­nen», sagt sie. 

StiftungSchweiz engagiert sich für eine Philanthropie, die mit möglichst wenig Aufwand viel bewirkt, für alle sichtbar und erlebbar ist und Freude bereitet.

Folgen Sie StiftungSchweiz auf

The Philanthropist by subscribtion
Benefit now!