Photo by Solen Feyissa on Unsplash

Helve­tas: Kunst­auk­tion für saube­res Trinkwasser

Der Erlös einer Kunstauktion soll 20'000 Menschen in Madagaskar den Zugang zu sauberem Trinkwasser bringen.

Mit «Master­pie­ces for a Master­plan» verstei­gert Helve­tas in einer Online-Auktion 18 Werke in Zusam­men­ar­beit mit dem Piguet Hôtel des Ventes und dem Musée d’art moderne et contem­porain (MAMCO) in Genf. Die Auktion beginnt heute, 28. Mai 2021 und dauert bis zum 6. Juni 2021. Elf inter­na­tio­nal bekann­ten Persön­lich­keite der zeit­ge­nös­si­schen Kunst wie Joël Andria­no­me­a­ri­soa, Thomas Hirsch­horn, Clau­dia Comte und John M. Armle­der stif­ten die Werke. Der gesamte Erlös kommt dank der Zusam­men­ar­beit mit mit Piguet Hôtel des Ventes einem Helve­tas-Trink­was­ser­pro­jekt in Mada­gas­ker zu Gute. 

Wenn Trink­was­ser keine Selbst­ver­ständ­lich­keit ist
Helve­tas ist seit 1982 in Mada­gas­kar tätig. Die Hilfs­or­ga­ni­sa­tion enga­giert sich, um den Zugang zu saube­rem Trink­was­ser zu verbes­sern. Dazu setzt sie auf die Einbin­dung der Bevöl­ke­rung. Mit der parti­zi­pa­ti­ven Methode «WUMP» («Water Use Master Plan») flies­sen die Bedürf­nisse der Bevöl­ke­rung ein. Zusam­men mit den loka­len Behör­den kann so der Wasser­be­darf ermit­telt, Prio­ri­tä­ten defi­niert und den Bedarf an Infra­struk­tur geklärt werden: Es wird ein Master­plan erstellt. Mit dem Erlös aus der Auktion sollen 20’000 Menschen in Mada­gas­kar Zugang zu saube­rem Trink­was­ser erhalten.

StiftungSchweiz engagiert sich für eine Philanthropie, die mit möglichst wenig Aufwand viel bewirkt, für alle sichtbar und erlebbar ist und Freude bereitet.

Follow StiftungSchweiz on

The Philanthropist im Abo
Jetzt profitieren!