Corina Denzler, Geschäftsführerin Stiftung Synapsis. Bild: Tom Kawara. zVg Stiftung Synapsis

Stif­tung Synap­sis: Neue Geschäftsführerin

Die Geschäftsstelle der Stiftung Synapsis - Alzheimer Forschung Schweiz AFS steht per 1. Juli 2021 unter neuer Leitung. Corinne Denzler übernimmt die Geschäftsführung von Franco Rogantini, der die Geschäftsstelle in Zürich aufgebaut hat.

Unter der Führung von Franco Rogan­tini konnte die Stif­tung eine sehr wich­tige und aner­kannte Posi­tion als Förder­or­ga­ni­sa­tion auf dem Gebiet der Alzhei­mer-Forschung in der Schweiz erlan­gen und diese auch stär­ken. Die Förder­ak­ti­vi­tä­ten wurden unter seiner Leitung konti­nu­ier­lich weiter ausbaut. Franco Rogan­tini geht nach über vier Jahren im Dienst der Stif­tung in seinen wohl­ver­dien­ten Ruhestand.

Die neue Geschäfts­füh­re­rin
Corinne Denz­ler kommt aus der Touris­mus­bran­che. Sie leitete während zwölf Jahren die Schwei­zer Tschug­gen Hotel Group mit fünf ange­schlos­se­nen Häusern. Neben ihrer Funk­tion als Group CEO betreute sie verschie­dene Neueröff­nun­gen und reali­sierte zahl­rei­che Projekte und Bauvor­ha­ben. Vor Über­nahme der Geschäfts­füh­rung der Stif­tung Synap­sis war Corinne Denz­ler Direk­to­rin des Hotel Chenot Palace in Weggis. Erfah­rung im NGO Bereich sammelte sie mit ihrem Amt als Vize­prä­si­den­tin der Schwei­zer Jugend­her­ber­gen. Sie star­tet am 1. Juli 2021. Sie hat die Aufgabe die Stif­tung Synap­sis in die Zukunft zu führen in Anleh­nung an die neue, vom Stif­tungs­rat vorge­ge­bene Strategie.

StiftungSchweiz engagiert sich für eine Philanthropie, die mit möglichst wenig Aufwand viel bewirkt, für alle sichtbar und erlebbar ist und Freude bereitet.

Folgen Sie StiftungSchweiz auf

The Philanthropist by subscribtion
Benefit now!