Condi­ti­ons géné­ra­les de vente

1 Geltungs­be­reich

1.1 stiftungschweiz.ch ist eine online zugäng­li­che Austauschs- und Infor­ma­ti­ons-Platt­form des schwei­ze­ri­schen Phil­an­thro­pie- und Gemein­nüt­zig­keits­sek­tors. stiftungschweiz.ch bringt alle an diesem Sektor inter­es­sier­ten Perso­nen und Orga­ni­sa­tio­nen zusam­men.

1.2 Der vorlie­gende Nutzungs­ver­trag regelt das Vertrags­ver­hält­nis zwischen der Phil­an­thropy Services AG, Basel („Phil­Serve“), der Betrei­be­rin der online Platt­form www.stiftungschweiz.ch (nach­fol­gend „stiftungschweiz.ch“) und den Nutzern dieser Platt­form. Durch die Nutzung von stiftungschweiz.ch auf irgend­eine Art stim­men die Nutzer dem vorlie­gen­den Nutzungs­ver­trag ausdrück­lich zu.

1.3 Der Schutz der Perso­nen­da­ten der Nutzer, die auf stiftungschweiz.ch bear­bei­tet werden, rich­tet sich nach Mass­gabe der sepa­ra­ten Daten­schutz­er­klä­rung. Diese sind inte­grier­ter Bestand­teil dieses Nutzungs­ver­tra­ges.

1.4 Sofern und soweit nach­fol­gend von «stiftungschweiz.ch die Rede ist, sind auch Teile davon und sämt­li­che weite­ren Appli­ka­tio­nen gemeint, die in ihrer Domain die Bezeich­nung stiftungschweiz enthal­ten (zum Beispiel stiftung/stiftungschweiz.ch oder spenden/stiftungschweiz.ch).

1.5 Soweit nach­fol­gend vom Nutzer die Rede ist, sind darun­ter sowohl juri­sti­sche als auch natür­li­che Perso­nen aller Geschlech­ter gemeint.

2 Nutzer

2.1 Nutzer von stiftungschweiz.ch können sowohl natür­li­che als auch juri­sti­sche Perso­nen sein.

2.2 Stif­tun­gen gem. Art. 80 ff des Schwei­ze­ri­schen Zivil­ge­setz­bu­ches werden mit ihren öffent­lich zugäng­li­chen Infor­ma­tio­nen aufgrund der Publi­ka­tio­nen im SHAB („Basis­in­for­ma­tio­nen“) auto­ma­tisch auf stiftungschweiz.ch erfasst und publi­ziert. Diese Basis­in­for­ma­tio­nen können die Stif­tun­gen über ihre Nutzer, die hier­für von Phil­Serve spezi­ell auto­ri­siert werden müssen, mit weite­ren Infor­ma­tio­nen über ihre Orga­ni­sa­tion und Tätig­keit ergän­zen („Zusatz­in­for­ma­tio­nen“).

2.3 Auch weitere im Handels­re­gi­ster einge­tra­gene Orga­ni­sa­tio­nen können so auf stiftungschweiz.ch erfasst und publi­ziert werden.

2.4 Darüber hinaus können die Nutzer auf stiftungschweiz.ch auch juri­sti­sche Perso­nen erfas­sen, die nicht im Handels­re­gi­ster einge­tra­gen sind (zum Beispiel Vereine) oder die zwar im Handels­re­gi­ster einge­tra­gen sind, aber nicht auto­ma­tisch von stiftungschweiz.ch erfasst werden.

3 Regi­strie­rung

3.1 Ein Anspruch auf Regi­strie­rung bei stiftungschweiz.ch besteht nicht. Phil­Serve kann eine Regi­strie­rung jeder­zeit und ohne Angabe von Grün­den dauer­haft oder vorüber­ge­hend ableh­nen oder nach­träg­lich rück­gän­gig machen, dies unge­ach­tet dessen, zu welchem Zwecke sich der Nutzer regi­strie­ren möchte oder regi­striert hat. Dies gilt auch dann, wenn der Nutzer sich für eine entgelt­li­che Nutzung entschie­den hat und er diese ganz oder nur teil­weise bezahlt hat oder ob er die Platt­form im kosten­freien Bereich nutzt.

3.2 Eine Ableh­nung oder ein Ausschluss sind insbe­son­dere dann möglich, wenn ein Nutzer mit seinem Verhal­ten gegen gelten­des Recht verstösst oder die Vorga­ben des vorlie­gen­den Nutzungs­ver­tra­ges nicht einhält.

3.3 Einer vorhe­ri­gen Andro­hung des Ausschlus­ses bedarf es nicht.

4 Inhalte

4.1 Die Inhalte und die damit verbun­de­nen Dienst­lei­stun­gen auf stiftungschweiz.ch werden entwe­der von Phil­Serve oder von Drit­ten erstellt. Bestand und Umfang dieser Inhalte und Dienst­lei­stun­gen können von Phil­Serve jeder­zeit ganz oder teil­weise abge­än­dert werden, ohne dass daraus der Nutzer Forde­run­gen irgend­wel­cher Art gegen­über Phil­Serve geltend machen kann (insbe­son­dere keine Preis­re­duk­tion infolge Leistungs­re­duk­tion oder Leistungs­än­de­rung).

4.2 Alle Nutzer können die Inhalte auf stiftungschweiz.ch in einem von Phil­Serve frei bestimm­ten Umfange kosten­frei und/oder ohne Regi­strie­rung nutzen. Ist für eine Nutzung bestimm­ter Inhalte von stiftungSchweiz.ch eine Regi­strie­rung erfor­der­lich oder ist eine solche mit Kosten verbun­den, wird dies dem Nutzer vorgän­gig spezi­ell ange­zeigt, sodass im frei­steht, ob er die Inhalte unter dieser Voraus­set­zung bezie­hen will oder nicht.

4.3 Soweit Phil­Serve dem Nutzer die Möglich­keit eröff­net, auf stiftungschweiz.ch eigene Inhalte (zum Beispiel Orga­ni­sa­ti­ons- und Projekt­be­schriebe, Jahres­be­richte, Fotos/Filme, Kommen­tare, Infor­ma­tio­nen über andere Nutzer etc.) einzu­stel­len, ist der einstel­lende Nutzer für diese selbst verant­wort­lich und garan­tiert, über die notwen­di­gen Verwen­dungs­rechte zu verfü­gen, insbe­son­dere über die Rechte jener Orga­ni­sa­tio­nen, für diese sie handeln. Es besteht kein Anspruch auf Veröf­fent­li­chung bestimm­ter Inhalte.

4.4 Der Nutzer hat weiter darauf zu achten, dass durch seine auf stiftungschweiz.ch publi­zier­ten Inhalte allge­mein keine Rechte Drit­ter verletzt werden und nicht gegen gelten­des Recht verstos­sen wird. Es ist vom Nutzer unter ande­rem dafür Sorge zu tragen, dass durch ihn keine Inhalte gewalt­ver­herr­li­chen­der, rassi­sti­scher, belei­di­gen­der oder porno­gra­fi­scher Art einge­stellt werden oder andere Nutzer oder Dritte geschä­digt werden können. Bei Themen der Welt­an­schau­ung sowie reli­giö­ser oder poli­ti­scher Über­zeu­gun­gen ist äusser­ste Zurück­hal­tung und Respekt gegen­über Anders­den­ken­den gebo­ten.

4.5 Im Falle der Verlet­zung von Rech­ten Drit­ter oder gelten­der Rechts­vor­schrif­ten durch den Nutzer und einer even­tu­el­len recht­li­chen Belan­gung von Phil­Serve aus diesem Grunde wird dieser Phil­Serve von allen Ansprü­chen frei­stel­len und auch die Kosten der erfor­der­li­chen Rechts­ver­tei­di­gung über­neh­men.

4.6 Phil­Serve kann eine Veröf­fent­li­chung von Inhal­ten durch den Nutzer selbst jeder­zeit und ohne Angabe von Grün­den dauer­haft oder vorüber­ge­hend ableh­nen oder nach­träg­lich rück­gän­gig machen. Inhalte können insbe­son­dere entfernt werden, wenn sie thema­tisch nicht zum Profil von stiftungschweiz.ch passen oder wenn von einem Verstoss gegen diesen Nutzungs­ver­trag oder gegen gesetz­li­che Bestim­mun­gen auszu­ge­hen ist. Die Ableh­nung muss nicht begrün­det werden.

4.7 Mit der Einstel­lung von Inhal­ten jegli­cher Art (Texte, Fotos, Videos, Abbil­dun­gen etc.) räumt der Nutzer für sich selbst und für die Orga­ni­sa­tion, für die er handelt, Phil­Serve ein umfas­sen­des, zeit­lich und räum­lich unbe­schränk­tes, unent­gelt­li­ches und frei über­trag­ba­res Nutzungs­recht an diesen Inhal­ten ein, dies insbe­son­dere zum Zwecke stati­sti­scher Erhe­bun­gen, der Erfor­schung des Phil­an­thro­pie­sek­tors und der Stif­tungs­land­schaft Schweiz, des Betriebs von stiftungschweiz.ch mit allen Funk­tio­na­li­tä­ten und der Bewer­bung von stiftungschweiz.ch und allen Inhal­ten im Online- und Print­be­reich. Phil­Serve behält sich dabei das Recht vor, die Inhalte zu verän­dern, zu bear­bei­ten, zu kürzen und zu spei­chern, dies unter Berück­sich­ti­gung des ursprüng­li­chen Sinns. Ausge­nom­men hier­von sind alle jene Infor­ma­tio­nen, die der Nutzer ausdrück­lich als privat bezeich­net hat (zum Beispiel privat gestellte Projekt­por­traits).

5 Ange­bote

5.1 Die Inhalte von stiftungschweiz.ch werden dem Nutzer in der Form von Ange­bo­ten resp. Ange­bots­pa­ke­ten zugäng­lich gemacht. Diese rich­ten sich nach den Rollen, die diese im Phil­an­thro­pie­sek­tor wahr­neh­men. Ange­bote sind dabei einzelne Inhalte (zum Beispiel Listen), Ange­bots­pa­kete eine Kombi­na­tion von verschie­de­nen Inhal­ten (zum Beispiel Publi­ka­tion von Orga­ni­sa­ti­ons- und Projekt­por­traits).

5.2 Die Ange­bote und Ange­bots­pa­kete werden von Phil­serve nach freiem Ermes­sen zusam­men­ge­stellt und können jeder­zeit geän­dert und ange­passt werden, dies auch während der Lauf­zeit der Nutzung eines solchen Ange­bots resp. Ange­bots­pa­kets durch den Nutzer.

5.3 Phil­Serve entschei­det ferner frei, welche Ange­bote und Ange­bots­pa­kete mit oder ohne Regi­strie­rung zugäng­lich sind und welche kosten­frei oder kosten­pflich­tig bezo­gen werden können. Phil­Serve kann eine solche Entschei­dung und Zutei­lung auch jeder­zeit ändern. Ein Anspruch auf regi­strier­freie und/oder kosten­freie Nutzung von Ange­bo­ten und Ange­bots­pa­ke­ten von stiftungschweiz.ch besteht nicht, dies auch dann nicht, wenn eine solche schon erfolgte.

5.4 Will ein Nutzer ein Ange­bot oder Ange­bots­pa­ket bezie­hen, das eine Regi­strie­rung erfor­dert und/oder kosten­pflich­tig ist, hat er dieses ausdrück­lich zu bezeich­nen und dem vorlie­gen­den Nutzungs­ver­trag inkl. den Bestim­mun­gen über den Daten­schutz zuzu­stim­men. Dadurch entsteht eine Verein­ba­rung zwischen dem Nutzer und Phil­Serve über die bereit­zu­stel­len­den und zu bezie­hen­den Ange­bote und Ange­bots­pa­kete.

6 Abon­ne­ment

6.1 Ist der Bezug eines Ange­bots oder Ange­bots­pa­kets auf eine bestimmte zeit­li­che Dauer ange­legt, werden diese dem Nutzer im Rahmen von Abon­ne­ments bereit­ge­stellt. Es gelten die im jewei­li­gen Abon­ne­ment fest­ge­legte Vertrags­dauer und Kündi­gungs­frist und, sofern nicht kosten­frei, die damit verbun­de­nen Kosten (Gebüh­ren).

6.2 Die Vertrags­dauer der kosten­pflich­ti­gen Abon­ne­ments verlän­gert sich auto­ma­tisch um eine weitere Vertrags­dauer ab dem Tag der ersten Frei­schal­tung, wenn das Abon­ne­ment nicht vorgän­gig frist­ge­recht per E‑Mail oder schrift­lich gekün­det wurde. Eine Kündi­gung nach Ablauf der jewei­li­gen Kündi­gungs­frist ist nicht mehr möglich. Eine solche wird auto­ma­tisch als eine Kündi­gung für die darauf­fol­gende Abon­ne­ment­s­pe­ri­ode ange­nom­men.

6.3 Ändert der Nutzer während einer laufen­den Vertrags­dauer von sich aus das bestehende Abon­ne­ment auf ein Abon­ne­ment einer höhe­ren Preis­stufe, so beginnt ab diesem neuen Vertrags­ab­schluss die Vertrags­dauer neu zu laufen und das bishe­rige Abon­ne­ment verfällt ab diesem Datum früh­zei­tig ohne Anspruch auf eine Rück­erstat­tung von even­tu­ell nicht genutz­ten Abon­ne­ment­ge­büh­ren. In beson­de­ren Fällen kann Phil­Serve die bereits bezahlte Gebühr des bishe­ri­gen Abon­ne­ments an die Zahlung der Gebühr für das ablö­sende Abon­ne­ment ganz oder teil­weise anrech­nen.

6.4 Verlän­gert ein Nutzer sein Abon­ne­ment im Rahmen eines beson­de­ren Ange­bots von Phil­Serve vor dessen Ablauf (z.B. bereits im 10. Monat, ohne die auto­ma­ti­sche Verlän­ge­rung ab dem 12. Monat abzu­war­ten), so beginnt diese Verlän­ge­rung, beson­dere Abma­chun­gen vorbe­hal­ten, ab dem Ablauf­da­tum des noch bestehen­den Abon­ne­ments, dies unge­ach­tet dessen, ob gleich­zei­tig mit der Verlän­ge­rung auch eine Ände­rung des Abon­ne­ments­typs vorge­nom­men wird oder nicht.

6.5 Die allfäl­lige Anhe­bung einer Abon­ne­ments­ge­bühr muss von Phil­Serve bei laufen­den Verträ­gen späte­stens 40 Tage vor Ablauf der Kündi­gungs­frist dem Nutzer per E‑Mail oder schrift­lich mitge­teilt werden. Diese Mittei­lung kann auch in allge­mei­ner Form durch Pop Ups oder E‑Newsletter erfol­gen oder durch eine Anzeige auf stiftungschweiz.ch (z.B. auf dem Dash­board des Nutzers). Ohne Kündi­gung durch den Nutzer innert der nächst­mög­li­chen Frist gilt diese neue Gebühr auto­ma­tisch für den sich verlän­gern­den Folge­ver­trag.

6.6 Wird ein Nutzer, der ein Abon­ne­ment abge­schlos­sen hat, durch Phil­Serve während der Vertrags­dauer von der Nutzung von stiftungschweiz.ch aus irgend­wel­chen Grün­den vorzei­tig dauer­haft ausge­schlos­sen, wird eine bereits bezahlte Gebühr nicht zurück­er­stat­tet. Auf die Gebühr eines even­tu­ell noch ausste­hen­den Rest­jah­res verzich­tet Phil­Serve. Eine vorüber­ge­hende Ausschlies­sung von der Nutzung von stiftungschweiz.ch durch Phil­Serve berech­tigt nicht zu einer Reduk­tion einer Vertrags­ge­bühr.

7 Zahlungs­mit­tel, Verzug

7.1 Kosten­pflich­tige Ange­bote und Ange­bots­pa­kete sind mit einem der auf stiftungschweiz.ch bereit­ge­stell­ten Zahlungs­mit­tel zu bezah­len.

7.2 Wird per Rech­nung bezahlt, ist eine Zahlungs­frist von 30 Tagen einzu­hal­ten.

7.3 Gerät ein Nutzer mit der Bezah­lung in Verzug, kann von Phil­Serve der Zugang zur Platt­form jeder­zeit ohne Vorankün­di­gung gesperrt werden. Ein allfäl­li­ger Daten­ver­lust geht dabei zu Lasten des Nutzers. Die Sper­rung entbin­det den Nutzer nicht von der Pflicht zur Zahlung des verein­bar­ten Prei­ses. Dieser bleibt ausdrück­lich geschul­det. Erfolgt eine nach­träg­li­che resp. verspä­tete Zahlung und danach die erneute Frei­schal­tung, rich­tet sich die weitere Vertrags­dauer nach dem ursprüng­li­chen Frei­schal­tungs­ter­min.

8 Credits

8.1 Für die kosten­freie Nutzung an sich kosten­pflich­ti­ger Ange­bote resp. Ange­bots­pa­kete von stiftungschweiz.ch können dem Nutzer bestimmte Bonus-Gutha­ben („Bonus-Credits“) zur Verfü­gung gestellt werden. Diese Credits verrin­gern sich durch die Nutzung von stiftungschweiz.ch. Die Zuwei­sung einer Anzahl oder Art von Bonus-Credits zu einer Nutzungs­art oder zu bestimm­ten Ange­bo­ten resp. Ange­bots­pa­ke­ten von stiftungschweiz.ch liegt bei Phil­Serve. Gegen­stand und Umfang der Nutzung solcher kosten­freier Credits können von Phil­Serve jeder­zeit geän­dert werden. Eine solche Ände­rung gilt auch für bereits bezo­gene Credits. Einen Anspruch des Nutzers auf eine bestimmte Art der Nutzung von stiftungschweiz.ch durch kosten­lose Credits gibt es nicht. Nicht gebrauchte Credits aus diesem kosten­lo­sen Gutha­ben verfal­len nach der von Phil­Serve fest­ge­leg­ten Dauer auto­ma­tisch, bei kosten­pflich­ti­gen Abon­ne­ments späte­stens jedoch bei Been­di­gung des Abon­ne­ments oder nach Löschen der Regi­strie­rung des Nutzers aus irgend­ei­nem Grunde.

8.2 Bestimmte kosten­pflich­tige Ange­bote und Ange­bots­pa­kete von stiftungschweiz.ch können über Zahl-Credits ange­bo­ten werden. Diese Credits werden vom Nutzer gekauft und verrin­gern sich durch die entspre­chende Nutzung von stiftungschweiz.ch. Die Zuwei­sung einer Anzahl oder Art von gekauf­ten Credits zu einer Nutzungs­art von stiftungschweiz.ch liegt bei Phil­Serve. Der Wert der kosten­pflich­ti­gen Credits und der Gegen­stand und Umfang ihrer Nutzung können von Phil­Serve jeder­zeit geän­dert werden. Eine solche Ände­rung gilt auch für bereits bezo­gene Zahl-Credits. Einen Anspruch des Nutzers auf eine bestimmte Art der Nutzung von stiftungschweiz.ch durch gekaufte Credits gibt es nicht. Gekaufte Credits behal­ten ihre Gültig­keit während der Dauer der Regi­strie­rung des Nutzers bei stiftungschweiz.ch, es sei denn, von Phil­Serve wird im Rahmen einer bestimm­ten Aktion eine andere Dauer fest­ge­legt. Nicht gebrauchte gekaufte Credits verfal­len nach Ablauf ihrer Gültig­keit, in jedem Fall nach gelösch­ter Regi­strie­rung des Nutzers bei stiftungschweiz.ch. Sie werden nicht ausbe­zahlt und können auch nicht an andere Nutzer über­tra­gen werden.

9 Über­wei­sung einer Spende

9.1 Über stiftungschweiz.ch kann ein Nutzer (hand­lungs­fä­hige natür­li­che und juri­sti­sche Person, „Spen­der“) Spen­den­be­träge bis zu CHF 3‘000.00 pro Jahr rasch und unkom­pli­ziert an einen Spen­den­emp­fän­ger seiner Wahl spen­den.

9.2 Ein Nutzer, der über stiftungschweiz.ch eine Spen­den­zah­lung an einen Spen­den­emp­fän­ger (Stif­tung, Verein etc.) ausrich­ten lassen möchte, muss zunächst das Spen­der­for­mu­lar auf stiftungschweiz.ch voll­stän­dig und wahr­heits­ge­treu ausfül­len. Dabei hat er nament­lich folgende Anga­ben zu machen: Vor- und Nach­name, Geburts­da­tum, E‑Mail-Adresse, Spen­den­be­trag in (CHF), Angabe der Zahlungs­art, Angabe des Spen­den­emp­fän­gers, Angabe, ob Phil­Serve seine Iden­ti­tät (Vor- und Nach­name) sowie seine E‑Mail-Adresse dem Spen­den­emp­fän­ger nicht weiter­ge­ben darf.

9.3 Danach erhält der Nutzer (Spen­der) von Phil­Serve auf stiftungschweiz.ch eine Zahlungs­auf­for­de­rung. Sie stellt dem Nutz (Spen­der) verschie­dene nach­fol­gende Zahlungs­in­stru­mente für eine Spende zur Verfü­gung, so zum Beispiel VISA, Master­Card oder Twint. Phil­Serve kann jeder­zeit eine Ände­rung (Ergän­zung, Strei­chung oder Erset­zung) dieser Zahlungs­in­stru­mente vorneh­men. Hierzu bedarf es weder einer Einwil­li­gung noch einer Infor­ma­tion des Nutzers (Spen­der) und/oder der Spen­den­emp­fän­ger.

9.4 Nach Erhalt der Zahlungs­auf­for­de­rung über­weist der Nutzer (Spen­der) den Spen­den­be­trag auf das Abwick­lungs­konto von Phil­Serve.

9.5 Nach Erhalt der Zahlung prüft Phil­Serve, ob die Anga­ben des Nutzers (Spen­ders) im Spen­der­for­mu­lar mit den Zahlungs­in­for­ma­tio­nen über­ein­stim­men.

9.6 Bei Unstim­mig­kei­ten fordert Phil­Serve den Nutzer (Spen­der) per E‑Mail oder einer persön­li­chen Nach­richt auf stiftungschweiz.ch auf, die Anga­ben im Spen­der­for­mu­lar zu veri­fi­zie­ren und ggf. zu berich­ti­gen. Der Nutzer (Spen­der) ist verpflich­tet, die Anga­ben innert 10 Tagen nach Anzeige der Unstim­mig­kei­ten zu berich­ti­gen. Tut er dies nicht, kann Phil­Serve die Spen­den­zah­lung nicht abwickeln und über­weist den Spen­den­be­trag auf demsel­ben Zahlungs­weg zurück.

9.7 Bei Über­ei­stim­mung der Anga­ben bestä­tigt Phil­Serve dem Nutzer (Spen­der) per E‑Mail oder einer persön­li­chen Nach­richt auf stiftungschweiz.ch, dass seine Spen­den­zah­lung unver­züg­lich, maxi­mal in 60 Tagen, an den Spen­den­emp­fän­ger weiter­über­wie­sen oder – falls dies vom Spen­den­emp­fän­ger nicht gewünscht oder aus ande­ren Grün­den nicht möglich sein sollte – an ihn, d.h. an den Nutzer (Spen­der) zurück­über­wie­sen wird („Spen­den­be­stä­ti­gung“). Es kann dabei dem Nutzer (Spen­der) auch der Vorschlag für eine ander­wei­tige Verwen­dung der Spende unter­brei­tet werden.

9.8 Bei Über­ein­stim­mung der Anga­ben zeigt Phil­Serve dem zu begün­sti­gen­den Spen­den­emp­fän­ger die Zahlung (nur den Spen­den­be­trag, nicht die Iden­ti­tät des Spen­ders) per E‑Mail an mit dem Hinweis, dass der Spen­den­emp­fän­ger die Annahme dieser Spen­den­zah­lung gegen­über Phil­Serve unter Bezeich­nung einer gülti­gen Konto­ver­bin­dung innert 10 Tagen erklä­ren kann. Dem Spen­den­emp­fän­ger steht es frei, eine Spen­den­zah­lung ohne Angabe von Grün­den anzu­neh­men oder abzu­leh­nen.

9.9 Erklärt der Spen­den­emp­fän­ger gegen­über Phil­Serve innert 10 Tagen die Annahme der Spen­den­zah­lung unter Bezeich­nung einer gülti­gen Konto­ver­bin­dung, über­weist Phil­Serve den gesam­ten Spen­den­be­trag innert 30 Tagen auf dessen Bank­konto.

9.10 Mit der Über­wei­sung des Spen­den­be­trags gibt Phil­an­thropy dem Spen­den­emp­fän­ger zugleich die Iden­ti­tät sowie die E‑Mail-Adresse des Spen­ders bekannt, sofern sich dieser gegen­über Phil­an­thropy mit der Bekannt­gabe einver­stan­den erklärt hat. Möchte er anonym blei­ben, werden die Perso­nen­da­ten nicht an den Spen­den­emp­fän­ger weiter­ge­ge­ben.

9.11 Lehnt der Spen­den­emp­fän­ger die Spen­den­zah­lung ab oder erklärt er die Annahme der Spen­den­zah­lung nicht frist­ge­mäss oder unter Bezeich­nung einer ungül­ti­gen Konto­ver­bin­dung, weist Phil­Serve den Spen­den­be­trag an den Nutzer (Spen­der) zurück.

9.12 Ist der Spen­den­emp­fän­ger auf stiftungschweiz.ch mit allen erfor­der­li­chen Anga­ben regi­striert, kann mit ihm im Einzel­falle ein ande­res, verein­fach­tes Auszah­lungs­ver­fah­ren verein­bart werden. Die Rechte des Nutzers (Spen­ders) blei­ben dabei in jedem Fall gewahrt.

9.13 Der Spen­den­emp­fän­ger ist verpflich­tet, nach Erhalt einer Spen­den­zah­lung dem Nutzer (Spen­der) eine Beschei­ni­gung über die erhal­tene Spen­den­zah­lung („Spen­den­be­schei­ni­gung“) zu Steu­er­zwecken auszu­stel­len, sofern dieser dies im Spen­den­for­mu­lar ausdrück­lich verlangt hat. Damit der Spen­den­emp­fän­ger dem Nutzer (Spen­der) diese Spen­den­be­schei­ni­gung zustel­len kann, gibt ihm Phil­Serve den Vor- und Nach­na­men sowie die E‑Mail-Adresse des Nutzers (Spen­ders) und dessen Anschrift bekannt. Ein Nutzer (Spen­der), der anonym blei­ben möchte, kann keine solche Spen­den­be­schei­ni­gung erhal­ten.

9.14 Für den Nutzer (Spen­der) ist die Über­wei­sung einer Spende kosten­los. Auch die allfäl­lige Zustel­lung der Spen­den­be­schei­ni­gung durch die Spen­den­emp­fän­ger erfolgt kosten­los.

9.15 Für die Abwick­lung der Spen­den­zah­lung und die weite­ren Dienst­lei­stun­gen (Vermitt­lung zwischen Spen­der und Spen­den­emp­fän­ger) bezahlt der Spen­den­emp­fän­ger eine Entschä­di­gung zuzügl. MWST an Phil­Serve. Diese wird mit jedem Spen­den­emp­fän­ger sepa­rat fest­ge­legt. Der geschul­dete Betrag ist innert 30 Tagen nach Erhalt der Spen­den­zah­lung (Zahlungs­ein­gang auf dem Konto des Spen­den­emp­fän­gers) ohne Abzug und unter Ausschluss der Verrech­nung auf das von Phil­Serve zu bezeich­nende Konto zu über­wei­sen. Nach Ablauf der Zahlungs­frist befin­det sich der Spen­den­emp­fän­ger ohne Mahnung in Verzug.

9.16 Für die ordnungs­ge­mäße Verwen­dung der erhal­te­nen Spen­den sind ausschließ­lich die Spen­den­emp­fän­ger verant­wort­lich. Phil­Serve kann dies­be­züg­lich keine Haftung über­neh­men.

10 Urhe­ber­recht und geisti­ges Eigen­tum

10.1 Sämt­li­che Elemente von stiftungschweiz.ch, insbe­son­dere alle Urheber‑, Marken- und weite­ren Rechte, gehö­ren ausschliess­lich und umfas­send Phil­Serve. Die Elemente können nur für Brow­sing­zwecke verwen­det werden.

10.2 Kein Bestand­teil von stiftungschweiz.ch ist so konzi­piert, dass dadurch eine Lizenz oder ein Recht zur Nutzung eines Bildes, einer einge­tra­ge­nen Marke oder eines Logos einge­räumt wird. Das Abspei­chern oder Ausdrucken einzel­ner Seiten und/oder Teil­be­rei­chen von stiftungschweiz.ch ist gestat­tet, sofern weder die Copy­right-Vermerke noch andere gesetz­lich geschützte Bezeich­nun­gen entfernt werden. Durch ein Herun­ter­la­den oder Kopie­ren von stiftungschweiz.ch oder Teilen davon werden keiner­lei Rechte bezüg­lich Soft­ware oder Elemente auf stiftungschweiz.ch über­tra­gen. Das (voll­stän­dige oder teil­weise) Repro­du­zie­ren, Über­mit­teln (elek­tro­nisch oder mit ande­ren Mitteln), Modi­fi­zie­ren, Verknüp­fen oder Benut­zen von stiftungschweiz.ch für öffent­li­che oder kommer­zi­elle Zwecke ist ohne vorhe­rige schrift­li­che Zustim­mung von Phil­Serve unter­sagt. Sämt­li­che Eigen­tums­rechte verblei­ben beim ursprüng­li­chen Rechts­in­ha­ber. Phil­Serve behält sich sämt­li­che Rechte hinsicht­lich aller Elemente der Platt­form vor.

10.3 Der Nutzer ist befugt, bestimmte Inhalte von stiftungschweiz.ch über soziale Netz­werke wie zum Beispiel Face­book, Whats­App, Insta­gram, Twit­ter und LinkedIn oder via E‑Mail zu teilen, sofern und soweit stiftungschweiz.ch über die entspre­chen­den Schalt­flä­chen verfügt (Social Plug-ins). Dasselbe unein­ge­schränkte Recht steht stiftungschweiz.ch auch bezüg­lich der Inhalte zu, die der Nutzer auf stiftungschweiz.ch öffent­lich hinter­legt resp. publi­ziert. Für Daten­schutz­fra­gen im Zusam­men­hang mit diesen Funk­tio­na­li­tä­ten gelten die Bestim­mun­gen über den Daten­schutz der Phil­Serve.

10.4 Es ist bei der Einstel­lung von Inhal­ten und Beiträ­gen durch den Nutzer selbst insbe­son­dere darauf zu achten, dass durch diese keine frem­den Urhe­ber­rechte verletzt werden. Es wird ausdrück­lich darauf hinge­wie­sen, dass lizen­zierte Texte (wie zum Beispiel Arti­kel aus Wiki­pe­dia) nicht auf stiftungschweiz.ch einge­stellt werden dürfen. Die Inhalte und Beiträge sind – soweit fremde Inhalte aufge­grif­fen werden – vom Nutzer mit Quel­len zu bele­gen. Auf Persön­lich­keits­rechte Drit­ter ist Rück­sicht zu nehmen. Sofern ein Nutzer Fotos und/oder Film­auf­nah­men einstellt/publiziert, garan­tiert er gegen­über Phil­Serve, dass die erfor­der­li­chen Einver­ständ­nis­er­klä­run­gen der abge­bil­de­ten Perso­nen vorlie­gen und dass er über sämt­li­che Bewil­li­gun­gen und Rechte verfügt, dieses Foto resp. dieses Video auf stiftungschweiz.ch zu veröf­fent­li­chen und dass diese Medien von stiftungschweiz.ch auch für Promo­tionak­tio­nen unbe­grenzt und ohne Einschrän­kung öffent­lich verwen­det werden dürfen.

10.5 Im Falle der Verlet­zung von Urhe­ber­rech­ten Drit­ter durch den Nutzer und einer even­tu­el­len recht­li­chen Belan­gung von Phil­Serve aus diesem Grunde wird dieser Phil­Serve von allen Ansprü­chen frei­stel­len und auch die Kosten der erfor­der­li­chen Rechts­ver­tei­di­gung über­neh­men.

11 Sicher­heit, System­un­ter­bruch

11.1 Phil­Serve ist berech­tigt, stiftungschweiz.ch oder Teile davon jeder­zeit und ohne vorgän­gige Mittei­lung ausser Betrieb zu setzen, falls dies aus Sicher­heits­grün­den erfor­der­lich sein sollte.

11.2 Philerve ist für Schä­den, die als Folge eines solchen erfor­der­li­chen System-Unter­bruchs auftre­ten könn­ten, nicht haft­bar.

11.3 Der Nutzer ist allein verant­wort­lich für seinen tech­ni­schen Zugang zu stiftungschweiz.ch (Inter­net­pro­vi­der sowie Hard- und Soft­ware, welche für die Nutzung von stiftungschweiz.ch benö­tigt werden) sowie für die erfor­der­li­chen Sicher­heits­mass­nah­men an seinem Endge­rät (Compu­ter, Tele­fon, Smart­phone etc.) und den verwen­de­ten Netz­wer­ken.

11.4 Zudem ist der Nutzer verpflich­tet, seine allfäl­li­gen Login-Daten (Benut­zer­na­men und Pass­wort) für die Regi­strie­rung bzw. das Login auf stiftungschweiz.ch geheim zu halten und vor miss­bräuch­li­cher Verwen­dung durch Dritte zu schüt­zen. Der Nutzer ist verant­wort­lich für Schä­den, die aus einem Miss­brauch entste­hen.

12 Garan­tie

12.1 Phil­Serve erbringt ihre Leistun­gen fach­ge­recht, gewis­sen­haft und sorg­fäl­tig und unter­nimmt alles, dass die auf stiftungschweiz.ch publi­zier­ten Inhalte rich­tig und voll­stän­dig sind. Sie über­nimmt jedoch keine Garan­tie für die Rich­tig­keit, Voll­stän­dig­keit oder Ange­mes­sen­heit der Inhalte.

13 Haftungs­aus­schluss

13.1 Phil­Serve haftet nur für vorsätz­li­ches und grob­fahr­läs­si­ges eige­nes Verhal­ten. Eine weiter­ge­hende für Schä­den im Zusam­men­hang mit dem Zugang zu stiftungschweiz.ch und der Nutzung der Platt­form Haftung ist – soweit gesetz­lich zuläs­sig – ausge­schlos­sen, insbe­son­dere für alle direk­ten oder indi­rek­ten Schä­den, die durch Über­mitt­lungs­feh­ler, tech­ni­sche Mängel, tech­ni­sche Störun­gen, System­über­la­stun­gen und System­un­ter­brü­che oder andere tech­ni­sche Probleme, entste­hen.

13.2 Ausge­schlos­sen ist zudem jegli­che Haftung von Phil­Serve für Schä­den aufgrund höhe­rer Gewalt. Als höhere Gewalt gelten insbe­son­dere hoheit­li­che Anord­nun­gen und Zwangs­mass­nah­men, unvor­her­seh­bare System­aus­fälle, Unter­bre­chun­gen von Kommu­ni­ka­ti­ons­netz­wer­ken und andere Gründe für eine vorüber­ge­hende Unmög­lich­keit der Leistungs­er­brin­gung durch Phil­Serve.

13.3 Phil­Serve über­nimmt auch keiner­lei Gewähr für die Beiträge der Nutzer und der Orga­ni­sa­tio­nen, für die der Nutzer handelt. Auch alle ande­ren auf stiftungschweiz.ch einge­stell­ten oder über diese Platt­form in den sozia­len Medien oder ander­wei­tig verbrei­te­ten Beiträge der Nutzer und/oder ihrer Orga­ni­sa­tio­nen geben grund­sätz­lich einzig und ausschliess­lich die Meinung des jewei­li­gen Autors wieder. Für solche Inhalte über­nimmt Phil­Serve keiner­lei Verant­wor­tung. 

13.4 Die Verwen­dung von Infor­ma­tio­nen, die über stiftungschweiz.ch gewon­nen wurden und die Spen­den, Zuwen­dun­gen, Unter­stüt­zun­gen und Förder­bei­träge, die über stiftungschweiz.ch vorbe­rei­tet, gespro­chen oder abge­wickelt werden oder ander­wei­tig vorge­nom­men werden, erfolgt ausschliess­lich auf eigene Verant­wor­tung und eige­nes Risiko des jewei­li­gen Nutzers. Für die ordnungs­ge­mässe Verwen­dung erhal­te­ner Zuwen­dun­gen sind ausschliess­lich die begün­stig­ten Orga­ni­sa­tio­nen und die für sie handeln­den Nutzer verant­wort­lich.

13.5 Soweit von Phil­Serve selbst News, Ratge­ber, Tipps und/oder weitere Infor­ma­tio­nen zur Phil­an­thro­pie und zum Stif­tungs­we­sen ange­bo­ten oder über einen News­let­ter oder ander­wei­tig verbrei­tet werden, handelt es sich jeweils um eine unver­bind­li­che Empfeh­lung und Orien­tie­rungs­hilfe, die keiner­lei Anspruch auf Voll­stän­dig­keit und Rich­tig­keit erhebt. Ein Bera­tungs­ver­hält­nis kommt dadurch nicht zustande.

13.6 Phil­Serve ist bestrebt, die Einhal­tung des Nutzungs­ver­tra­ges und der recht­li­chen Vorga­ben inner­halb der Website stiftungschweiz.ch zu kontrol­lie­ren. Eine voll­stän­dige Kontrolle des Nutzer­ver­hal­tens ist Phil­Serve jedoch nicht zumut­bar, weder vorgän­gig noch nach­träg­lich.

13.7 Phil­Serve ist nicht verant­wort­lich für die mit der Anbah­nung und dem Abschluss von Verträ­gen zwischen dem Nutzer (Spen­der) und dem Spen­den­emp­fän­ger verbun­de­nen Risi­ken und haftet nicht für etwaige dadurch entste­hende Schä­den. Phil­Serve über­nimmt insbe­son­dere keine Haftung oder Gewähr­lei­stung für die Gültig­keit und Wirk­sam­keit der zwischen Nutzern (Spen­dern) und dem Spen­den­emp­fän­ger abge­schlos­se­nen (Schenkungs-)Verträgen.

14 Websi­ten von Drit­ten

14.1 Stiftungschweiz.ch kann Verknüp­fun­gen (Links) zu ande­ren, von Drit­ten kontrol­lier­ten bzw. zur Verfü­gung gestell­ten Websei­ten enthal­ten.

14.2 Phil­Serve über­nimmt keine Garan­tie für die auf diesen Websei­ten bereit­ge­stell­ten Inhalte und schliesst jedwede Haftung für Produkte und/oder Dienst­lei­stun­gen, die auf diesen Websei­ten ange­bo­ten werden, aus. Für deren Inhalte sind ausschliess­lich ihre Betrei­ber verant­wort­lich. Eine stän­dige Kontrolle der exter­nen Links ohne konkrete Anhalts­punkte für eine Rechts­ver­let­zung ist durch Phil­Serve nicht möglich. Sollte Phil­Serve eine Rechts­ver­let­zung bekannt werden, werden der entspre­chende Link oder die betref­fen­den Inhalte unver­züg­lich von der Website entfernt.

15 Kommu­ni­ka­tion

15.1 Phil­Serve ist ermäch­tigt, mit allen Nutzern via elek­tro­ni­sche Kanäle (z.B. E‑Mail, SMS usw.) zu kommu­ni­zie­ren.

15.2 Phil­Serve kann, wo der Nutzer der Bekannt­gabe seiner Daten zuge­stimmt hat, diese elek­tro­nisch über­mit­teln (zum Beispiel auch bei Spen­den).

16 Anwend­ba­res Recht und Gerichts­stand

16.1 Der Nutzungs­ver­trag unter­steht dem mate­ri­el­len schwei­ze­ri­schen Recht.

16.2 Ausschliess­li­cher Gerichts­stand für sämt­li­che Strei­tig­kei­ten, die sich auf die Nutzung von stiftungschweiz.ch bezie­hen, ist Basel, Schweiz. Alter­na­tiv ist Phil­Serve berech­tigt, den Nutzer oder die von ihm vertre­tene Orga­ni­sa­tion an deren Wohn­sitz resp. Domi­zil zu belan­gen.

17 Salva­to­ri­sche Klau­sel

17.1 Soll­ten einzelne Bestim­mun­gen dieses Vertrags ganz oder teil­weise nich­tig und/oder unwirk­sam sein, bleibt die Gültig­keit und/oder Wirk­sam­keit der übri­gen Bestim­mun­gen oder Teile solcher Bestim­mun­gen unbe­rührt. Die ungül­ti­gen und/oder unwirk­sa­men Bestim­mun­gen werden durch solche ersetzt, die dem Sinn und Zweck der ungül­ti­gen und/oder unwirk­sa­men Bestim­mun­gen in recht­wirk­sa­mer Weise wirt­schaft­lich am näch­sten kommt.

18 Über­trag­bar­keit

18.1 Phil­Serve ist berech­tigt, einzelne oder alle Rechte oder Pflich­ten aus diesem Nutzungs­ver­trag an einen oder mehrere Dritte im In- und Ausland zu über­tra­gen.

19 Ände­run­gen und Ergän­zun­gen

19.1 Phil­Serve kann diesen Nutzungs­ver­trag jeder­zeit ändern und ergän­zen. Alle Ände­run­gen und Ergän­zun­gen werden auf stiftungschweiz.ch publi­ziert und treten unmit­tel­bar bei ihrem Aufschal­ten in Kraft.

20 Gültig­keit

20.1 Dieser Nutzungs­ver­trag ist gültig, sobald und solange er auf thephilanthropist.ch publi­ziert ist. Geän­derte Bestim­mun­gen gelten neu und unmit­tel­bar auch für die bestehen­den Verträge und erset­zen im Sinne einer geneh­mig­ten Vertrags­än­de­rung die bis dahin bestehen­den Bedin­gun­gen.

StiftungSchweiz encourage une philanthropie qui atteint plus avec moins de moyens, qui est visible et perceptible par tous, et qui apporte de la joie.

Suivez StiftungSchweiz sur

The Philanthropist par abonnement
Profitez-en maintenant !