Gene­ral terms and condi­ti­ons

1 Geltungs­be­reich

1.1 stiftungschweiz.ch ist eine online zugäng­li­che Austauschs- und Infor­ma­ti­ons-Platt­form des schwei­ze­ri­schen Phil­an­thro­pie- und Gemein­nüt­zig­keits­sek­tors. stiftungschweiz.ch bringt alle an diesem Sektor inter­es­sier­ten Perso­nen und Orga­ni­sa­tio­nen zusam­men.

1.2 Der vorlie­gende Nutzungs­ver­trag regelt das Vertrags­ver­hält­nis zwischen der Phil­an­thropy Services AG, Basel („Phil­Serve“), der Betrei­be­rin der online Platt­form www.stiftungschweiz.ch (nach­fol­gend „stiftungschweiz.ch“) und den Nutzern dieser Platt­form. Durch die Nutzung von stiftungschweiz.ch auf irgend­eine Art stim­men die Nutzer dem vorlie­gen­den Nutzungs­ver­trag ausdrück­lich zu.

1.3 Der Schutz der Perso­nen­da­ten der Nutzer, die auf stiftungschweiz.ch bear­bei­tet werden, rich­tet sich nach Mass­gabe der sepa­ra­ten Daten­schutz­er­klä­rung. Diese sind inte­grier­ter Bestand­teil dieses Nutzungs­ver­tra­ges.

1.4 Sofern und soweit nach­fol­gend von «stiftungschweiz.ch die Rede ist, sind auch Teile davon und sämt­li­che weite­ren Appli­ka­tio­nen gemeint, die in ihrer Domain die Bezeich­nung stiftungschweiz enthal­ten (zum Beispiel stiftung/stiftungschweiz.ch oder spenden/stiftungschweiz.ch).

1.5 Soweit nach­fol­gend vom Nutzer die Rede ist, sind darun­ter sowohl juri­sti­sche als auch natür­li­che Perso­nen aller Geschlech­ter gemeint.

2 Nutzer

2.1 Nutzer von stiftungschweiz.ch können sowohl natür­li­che als auch juri­sti­sche Perso­nen sein.

2.2 Stif­tun­gen gem. Art. 80 ff des Schwei­ze­ri­schen Zivil­ge­setz­bu­ches werden mit ihren öffent­lich zugäng­li­chen Infor­ma­tio­nen aufgrund der Publi­ka­tio­nen im SHAB („Basis­in­for­ma­tio­nen“) auto­ma­tisch auf stiftungschweiz.ch erfasst und publi­ziert. Diese Basis­in­for­ma­tio­nen können die Stif­tun­gen über ihre Nutzer, die hier­für von Phil­Serve spezi­ell auto­ri­siert werden müssen, mit weite­ren Infor­ma­tio­nen über ihre Orga­ni­sa­tion und Tätig­keit ergän­zen („Zusatz­in­for­ma­tio­nen“).

2.3 Auch weitere im Handels­re­gi­ster einge­tra­gene Orga­ni­sa­tio­nen können so auf stiftungschweiz.ch erfasst und publi­ziert werden.

2.4 Darüber hinaus können die Nutzer auf stiftungschweiz.ch auch juri­sti­sche Perso­nen erfas­sen, die nicht im Handels­re­gi­ster einge­tra­gen sind (zum Beispiel Vereine) oder die zwar im Handels­re­gi­ster einge­tra­gen sind, aber nicht auto­ma­tisch von stiftungschweiz.ch erfasst werden.

3 Regi­strie­rung

3.1 Ein Anspruch auf Regi­strie­rung bei stiftungschweiz.ch besteht nicht. Phil­Serve kann eine Regi­strie­rung jeder­zeit und ohne Angabe von Grün­den dauer­haft oder vorüber­ge­hend ableh­nen oder nach­träg­lich rück­gän­gig machen, dies unge­ach­tet dessen, zu welchem Zwecke sich der Nutzer regi­strie­ren möchte oder regi­striert hat. Dies gilt auch dann, wenn der Nutzer sich für eine entgelt­li­che Nutzung entschie­den hat und er diese ganz oder nur teil­weise bezahlt hat oder ob er die Platt­form im kosten­freien Bereich nutzt.

3.2 Eine Ableh­nung oder ein Ausschluss sind insbe­son­dere dann möglich, wenn ein Nutzer mit seinem Verhal­ten gegen gelten­des Recht verstösst oder die Vorga­ben des vorlie­gen­den Nutzungs­ver­tra­ges nicht einhält.

3.3 Einer vorhe­ri­gen Andro­hung des Ausschlus­ses bedarf es nicht.

4 Inhalte

4.1 Die Inhalte und die damit verbun­de­nen Dienst­lei­stun­gen auf stiftungschweiz.ch werden entwe­der von Phil­Serve oder von Drit­ten erstellt. Bestand und Umfang dieser Inhalte und Dienst­lei­stun­gen können von Phil­Serve jeder­zeit ganz oder teil­weise abge­än­dert werden, ohne dass daraus der Nutzer Forde­run­gen irgend­wel­cher Art gegen­über Phil­Serve geltend machen kann (insbe­son­dere keine Preis­re­duk­tion infolge Leistungs­re­duk­tion oder Leistungs­än­de­rung).

4.2 Alle Nutzer können die Inhalte auf stiftungschweiz.ch in einem von Phil­Serve frei bestimm­ten Umfange kosten­frei und/oder ohne Regi­strie­rung nutzen. Ist für eine Nutzung bestimm­ter Inhalte von stiftungSchweiz.ch eine Regi­strie­rung erfor­der­lich oder ist eine solche mit Kosten verbun­den, wird dies dem Nutzer vorgän­gig spezi­ell ange­zeigt, sodass im frei­steht, ob er die Inhalte unter dieser Voraus­set­zung bezie­hen will oder nicht.

4.3 Soweit Phil­Serve dem Nutzer die Möglich­keit eröff­net, auf stiftungschweiz.ch eigene Inhalte (zum Beispiel Orga­ni­sa­ti­ons- und Projekt­be­schriebe, Jahres­be­richte, Fotos/Filme, Kommen­tare, Infor­ma­tio­nen über andere Nutzer etc.) einzu­stel­len, ist der einstel­lende Nutzer für diese selbst verant­wort­lich und garan­tiert, über die notwen­di­gen Verwen­dungs­rechte zu verfü­gen, insbe­son­dere über die Rechte jener Orga­ni­sa­tio­nen, für diese sie handeln. Es besteht kein Anspruch auf Veröf­fent­li­chung bestimm­ter Inhalte.

4.4 Der Nutzer hat weiter darauf zu achten, dass durch seine auf stiftungschweiz.ch publi­zier­ten Inhalte allge­mein keine Rechte Drit­ter verletzt werden und nicht gegen gelten­des Recht verstos­sen wird. Es ist vom Nutzer unter ande­rem dafür Sorge zu tragen, dass durch ihn keine Inhalte gewalt­ver­herr­li­chen­der, rassi­sti­scher, belei­di­gen­der oder porno­gra­fi­scher Art einge­stellt werden oder andere Nutzer oder Dritte geschä­digt werden können. Bei Themen der Welt­an­schau­ung sowie reli­giö­ser oder poli­ti­scher Über­zeu­gun­gen ist äusser­ste Zurück­hal­tung und Respekt gegen­über Anders­den­ken­den gebo­ten.

4.5 Im Falle der Verlet­zung von Rech­ten Drit­ter oder gelten­der Rechts­vor­schrif­ten durch den Nutzer und einer even­tu­el­len recht­li­chen Belan­gung von Phil­Serve aus diesem Grunde wird dieser Phil­Serve von allen Ansprü­chen frei­stel­len und auch die Kosten der erfor­der­li­chen Rechts­ver­tei­di­gung über­neh­men.

4.6 Phil­Serve kann eine Veröf­fent­li­chung von Inhal­ten durch den Nutzer selbst jeder­zeit und ohne Angabe von Grün­den dauer­haft oder vorüber­ge­hend ableh­nen oder nach­träg­lich rück­gän­gig machen. Inhalte können insbe­son­dere entfernt werden, wenn sie thema­tisch nicht zum Profil von stiftungschweiz.ch passen oder wenn von einem Verstoss gegen diesen Nutzungs­ver­trag oder gegen gesetz­li­che Bestim­mun­gen auszu­ge­hen ist. Die Ableh­nung muss nicht begrün­det werden.

4.7 Mit der Einstel­lung von Inhal­ten jegli­cher Art (Texte, Fotos, Videos, Abbil­dun­gen etc.) räumt der Nutzer für sich selbst und für die Orga­ni­sa­tion, für die er handelt, Phil­Serve ein umfas­sen­des, zeit­lich und räum­lich unbe­schränk­tes, unent­gelt­li­ches und frei über­trag­ba­res Nutzungs­recht an diesen Inhal­ten ein, dies insbe­son­dere zum Zwecke stati­sti­scher Erhe­bun­gen, der Erfor­schung des Phil­an­thro­pie­sek­tors und der Stif­tungs­land­schaft Schweiz, des Betriebs von stiftungschweiz.ch mit allen Funk­tio­na­li­tä­ten und der Bewer­bung von stiftungschweiz.ch und allen Inhal­ten im Online- und Print­be­reich. Phil­Serve behält sich dabei das Recht vor, die Inhalte zu verän­dern, zu bear­bei­ten, zu kürzen und zu spei­chern, dies unter Berück­sich­ti­gung des ursprüng­li­chen Sinns. Ausge­nom­men hier­von sind alle jene Infor­ma­tio­nen, die der Nutzer ausdrück­lich als privat bezeich­net hat (zum Beispiel privat gestellte Projekt­por­traits).

5 Ange­bote

5.1 Die Inhalte von stiftungschweiz.ch werden dem Nutzer in der Form von Ange­bo­ten resp. Ange­bots­pa­ke­ten zugäng­lich gemacht. Diese rich­ten sich nach den Rollen, die diese im Phil­an­thro­pie­sek­tor wahr­neh­men. Ange­bote sind dabei einzelne Inhalte (zum Beispiel Listen), Ange­bots­pa­kete eine Kombi­na­tion von verschie­de­nen Inhal­ten (zum Beispiel Publi­ka­tion von Orga­ni­sa­ti­ons- und Projekt­por­traits).

5.2 Die Ange­bote und Ange­bots­pa­kete werden von Phil­serve nach freiem Ermes­sen zusam­men­ge­stellt und können jeder­zeit geän­dert und ange­passt werden, dies auch während der Lauf­zeit der Nutzung eines solchen Ange­bots resp. Ange­bots­pa­kets durch den Nutzer.

5.3 Phil­Serve entschei­det ferner frei, welche Ange­bote und Ange­bots­pa­kete mit oder ohne Regi­strie­rung zugäng­lich sind und welche kosten­frei oder kosten­pflich­tig bezo­gen werden können. Phil­Serve kann eine solche Entschei­dung und Zutei­lung auch jeder­zeit ändern. Ein Anspruch auf regi­strier­freie und/oder kosten­freie Nutzung von Ange­bo­ten und Ange­bots­pa­ke­ten von stiftungschweiz.ch besteht nicht, dies auch dann nicht, wenn eine solche schon erfolgte.

5.4 Will ein Nutzer ein Ange­bot oder Ange­bots­pa­ket bezie­hen, das eine Regi­strie­rung erfor­dert und/oder kosten­pflich­tig ist, hat er dieses ausdrück­lich zu bezeich­nen und dem vorlie­gen­den Nutzungs­ver­trag inkl. den Bestim­mun­gen über den Daten­schutz zuzu­stim­men. Dadurch entsteht eine Verein­ba­rung zwischen dem Nutzer und Phil­Serve über die bereit­zu­stel­len­den und zu bezie­hen­den Ange­bote und Ange­bots­pa­kete.

6 Abon­ne­ment

6.1 Ist der Bezug eines Ange­bots oder Ange­bots­pa­kets auf eine bestimmte zeit­li­che Dauer ange­legt, werden diese dem Nutzer im Rahmen von Abon­ne­ments bereit­ge­stellt. Es gelten die im jewei­li­gen Abon­ne­ment fest­ge­legte Vertrags­dauer und Kündi­gungs­frist und, sofern nicht kosten­frei, die damit verbun­de­nen Kosten (Gebüh­ren).

6.2 Die Vertrags­dauer der kosten­pflich­ti­gen Abon­ne­ments verlän­gert sich auto­ma­tisch um eine weitere Vertrags­dauer ab dem Tag der ersten Frei­schal­tung, wenn das Abon­ne­ment nicht vorgän­gig frist­ge­recht per E‑Mail oder schrift­lich gekün­det wurde. Eine Kündi­gung nach Ablauf der jewei­li­gen Kündi­gungs­frist ist nicht mehr möglich. Eine solche wird auto­ma­tisch als eine Kündi­gung für die darauf­fol­gende Abon­ne­ment­s­pe­ri­ode ange­nom­men.

6.3 Ändert der Nutzer während einer laufen­den Vertrags­dauer von sich aus das bestehende Abon­ne­ment auf ein Abon­ne­ment einer höhe­ren Preis­stufe, so beginnt ab diesem neuen Vertrags­ab­schluss die Vertrags­dauer neu zu laufen und das bishe­rige Abon­ne­ment verfällt ab diesem Datum früh­zei­tig ohne Anspruch auf eine Rück­erstat­tung von even­tu­ell nicht genutz­ten Abon­ne­ment­ge­büh­ren. In beson­de­ren Fällen kann Phil­Serve die bereits bezahlte Gebühr des bishe­ri­gen Abon­ne­ments an die Zahlung der Gebühr für das ablö­sende Abon­ne­ment ganz oder teil­weise anrech­nen.

6.4 Verlän­gert ein Nutzer sein Abon­ne­ment im Rahmen eines beson­de­ren Ange­bots von Phil­Serve vor dessen Ablauf (z.B. bereits im 10. Monat, ohne die auto­ma­ti­sche Verlän­ge­rung ab dem 12. Monat abzu­war­ten), so beginnt diese Verlän­ge­rung, beson­dere Abma­chun­gen vorbe­hal­ten, ab dem Ablauf­da­tum des noch bestehen­den Abon­ne­ments, dies unge­ach­tet dessen, ob gleich­zei­tig mit der Verlän­ge­rung auch eine Ände­rung des Abon­ne­ments­typs vorge­nom­men wird oder nicht.

6.5 Die allfäl­lige Anhe­bung einer Abon­ne­ments­ge­bühr muss von Phil­Serve bei laufen­den Verträ­gen späte­stens 40 Tage vor Ablauf der Kündi­gungs­frist dem Nutzer per E‑Mail oder schrift­lich mitge­teilt werden. Diese Mittei­lung kann auch in allge­mei­ner Form durch Pop Ups oder E‑Newsletter erfol­gen oder durch eine Anzeige auf stiftungschweiz.ch (z.B. auf dem Dash­board des Nutzers). Ohne Kündi­gung durch den Nutzer innert der nächst­mög­li­chen Frist gilt diese neue Gebühr auto­ma­tisch für den sich verlän­gern­den Folge­ver­trag.

6.6 Wird ein Nutzer, der ein Abon­ne­ment abge­schlos­sen hat, durch Phil­Serve während der Vertrags­dauer von der Nutzung von stiftungschweiz.ch aus irgend­wel­chen Grün­den vorzei­tig dauer­haft ausge­schlos­sen, wird eine bereits bezahlte Gebühr nicht zurück­er­stat­tet. Auf die Gebühr eines even­tu­ell noch ausste­hen­den Rest­jah­res verzich­tet Phil­Serve. Eine vorüber­ge­hende Ausschlies­sung von der Nutzung von stiftungschweiz.ch durch Phil­Serve berech­tigt nicht zu einer Reduk­tion einer Vertrags­ge­bühr.

7 Zahlungs­mit­tel, Verzug

7.1 Kosten­pflich­tige Ange­bote und Ange­bots­pa­kete sind mit einem der auf stiftungschweiz.ch bereit­ge­stell­ten Zahlungs­mit­tel zu bezah­len.

7.2 Wird per Rech­nung bezahlt, ist eine Zahlungs­frist von 30 Tagen einzu­hal­ten.

7.3 Gerät ein Nutzer mit der Bezah­lung in Verzug, kann von Phil­Serve der Zugang zur Platt­form jeder­zeit ohne Vorankün­di­gung gesperrt werden. Ein allfäl­li­ger Daten­ver­lust geht dabei zu Lasten des Nutzers. Die Sper­rung entbin­det den Nutzer nicht von der Pflicht zur Zahlung des verein­bar­ten Prei­ses. Dieser bleibt ausdrück­lich geschul­det. Erfolgt eine nach­träg­li­che resp. verspä­tete Zahlung und danach die erneute Frei­schal­tung, rich­tet sich die weitere Vertrags­dauer nach dem ursprüng­li­chen Frei­schal­tungs­ter­min.

8 Credits

8.1 Für die kosten­freie Nutzung an sich kosten­pflich­ti­ger Ange­bote resp. Ange­bots­pa­kete von stiftungschweiz.ch können dem Nutzer bestimmte Bonus-Gutha­ben („Bonus-Credits“) zur Verfü­gung gestellt werden. Diese Credits verrin­gern sich durch die Nutzung von stiftungschweiz.ch. Die Zuwei­sung einer Anzahl oder Art von Bonus-Credits zu einer Nutzungs­art oder zu bestimm­ten Ange­bo­ten resp. Ange­bots­pa­ke­ten von stiftungschweiz.ch liegt bei Phil­Serve. Gegen­stand und Umfang der Nutzung solcher kosten­freier Credits können von Phil­Serve jeder­zeit geän­dert werden. Eine solche Ände­rung gilt auch für bereits bezo­gene Credits. Einen Anspruch des Nutzers auf eine bestimmte Art der Nutzung von stiftungschweiz.ch durch kosten­lose Credits gibt es nicht. Nicht gebrauchte Credits aus diesem kosten­lo­sen Gutha­ben verfal­len nach der von Phil­Serve fest­ge­leg­ten Dauer auto­ma­tisch, bei kosten­pflich­ti­gen Abon­ne­ments späte­stens jedoch bei Been­di­gung des Abon­ne­ments oder nach Löschen der Regi­strie­rung des Nutzers aus irgend­ei­nem Grunde.

8.2 Bestimmte kosten­pflich­tige Ange­bote und Ange­bots­pa­kete von stiftungschweiz.ch können über Zahl-Credits ange­bo­ten werden. Diese Credits werden vom Nutzer gekauft und verrin­gern sich durch die entspre­chende Nutzung von stiftungschweiz.ch. Die Zuwei­sung einer Anzahl oder Art von gekauf­ten Credits zu einer Nutzungs­art von stiftungschweiz.ch liegt bei Phil­Serve. Der Wert der kosten­pflich­ti­gen Credits und der Gegen­stand und Umfang ihrer Nutzung können von Phil­Serve jeder­zeit geän­dert werden. Eine solche Ände­rung gilt auch für bereits bezo­gene Zahl-Credits. Einen Anspruch des Nutzers auf eine bestimmte Art der Nutzung von stiftungschweiz.ch durch gekaufte Credits gibt es nicht. Gekaufte Credits behal­ten ihre Gültig­keit während der Dauer der Regi­strie­rung des Nutzers bei stiftungschweiz.ch, es sei denn, von Phil­Serve wird im Rahmen einer bestimm­ten Aktion eine andere Dauer fest­ge­legt. Nicht gebrauchte gekaufte Credits verfal­len nach Ablauf ihrer Gültig­keit, in jedem Fall nach gelösch­ter Regi­strie­rung des Nutzers bei stiftungschweiz.ch. Sie werden nicht ausbe­zahlt und können auch nicht an andere Nutzer über­tra­gen werden.

9 Über­wei­sung einer Spende

9.1 Über stiftungschweiz.ch kann ein Nutzer (hand­lungs­fä­hige natür­li­che und juri­sti­sche Person, „Spen­der“) Spen­den­be­träge bis zu CHF 3‘000.00 pro Jahr rasch und unkom­pli­ziert an einen Spen­den­emp­fän­ger seiner Wahl spen­den.

9.2 Ein Nutzer, der über stiftungschweiz.ch eine Spen­den­zah­lung an einen Spen­den­emp­fän­ger (Stif­tung, Verein etc.) ausrich­ten lassen möchte, muss zunächst das Spen­der­for­mu­lar auf stiftungschweiz.ch voll­stän­dig und wahr­heits­ge­treu ausfül­len. Dabei hat er nament­lich folgende Anga­ben zu machen: Vor- und Nach­name, Geburts­da­tum, E‑Mail-Adresse, Spen­den­be­trag in (CHF), Angabe der Zahlungs­art, Angabe des Spen­den­emp­fän­gers, Angabe, ob Phil­Serve seine Iden­ti­tät (Vor- und Nach­name) sowie seine E‑Mail-Adresse dem Spen­den­emp­fän­ger nicht weiter­ge­ben darf.

9.3 Danach erhält der Nutzer (Spen­der) von Phil­Serve auf stiftungschweiz.ch eine Zahlungs­auf­for­de­rung. Sie stellt dem Nutz (Spen­der) verschie­dene nach­fol­gende Zahlungs­in­stru­mente für eine Spende zur Verfü­gung, so zum Beispiel VISA, Master­Card oder Twint. Phil­Serve kann jeder­zeit eine Ände­rung (Ergän­zung, Strei­chung oder Erset­zung) dieser Zahlungs­in­stru­mente vorneh­men. Hierzu bedarf es weder einer Einwil­li­gung noch einer Infor­ma­tion des Nutzers (Spen­der) und/oder der Spen­den­emp­fän­ger.

9.4 Nach Erhalt der Zahlungs­auf­for­de­rung über­weist der Nutzer (Spen­der) den Spen­den­be­trag auf das Abwick­lungs­konto von Phil­Serve.

9.5 Nach Erhalt der Zahlung prüft Phil­Serve, ob die Anga­ben des Nutzers (Spen­ders) im Spen­der­for­mu­lar mit den Zahlungs­in­for­ma­tio­nen über­ein­stim­men.

9.6 Bei Unstim­mig­kei­ten fordert Phil­Serve den Nutzer (Spen­der) per E‑Mail oder einer persön­li­chen Nach­richt auf stiftungschweiz.ch auf, die Anga­ben im Spen­der­for­mu­lar zu veri­fi­zie­ren und ggf. zu berich­ti­gen. Der Nutzer (Spen­der) ist verpflich­tet, die Anga­ben innert 10 Tagen nach Anzeige der Unstim­mig­kei­ten zu berich­ti­gen. Tut er dies nicht, kann Phil­Serve die Spen­den­zah­lung nicht abwickeln und über­weist den Spen­den­be­trag auf demsel­ben Zahlungs­weg zurück.

9.7 Bei Über­ei­stim­mung der Anga­ben bestä­tigt Phil­Serve dem Nutzer (Spen­der) per E‑Mail oder einer persön­li­chen Nach­richt auf stiftungschweiz.ch, dass seine Spen­den­zah­lung unver­züg­lich, maxi­mal in 60 Tagen, an den Spen­den­emp­fän­ger weiter­über­wie­sen oder – falls dies vom Spen­den­emp­fän­ger nicht gewünscht oder aus ande­ren Grün­den nicht möglich sein sollte – an ihn, d.h. an den Nutzer (Spen­der) zurück­über­wie­sen wird („Spen­den­be­stä­ti­gung“). Es kann dabei dem Nutzer (Spen­der) auch der Vorschlag für eine ander­wei­tige Verwen­dung der Spende unter­brei­tet werden.

9.8 Bei Über­ein­stim­mung der Anga­ben zeigt Phil­Serve dem zu begün­sti­gen­den Spen­den­emp­fän­ger die Zahlung (nur den Spen­den­be­trag, nicht die Iden­ti­tät des Spen­ders) per E‑Mail an mit dem Hinweis, dass der Spen­den­emp­fän­ger die Annahme dieser Spen­den­zah­lung gegen­über Phil­Serve unter Bezeich­nung einer gülti­gen Konto­ver­bin­dung innert 10 Tagen erklä­ren kann. Dem Spen­den­emp­fän­ger steht es frei, eine Spen­den­zah­lung ohne Angabe von Grün­den anzu­neh­men oder abzu­leh­nen.

9.9 Erklärt der Spen­den­emp­fän­ger gegen­über Phil­Serve innert 10 Tagen die Annahme der Spen­den­zah­lung unter Bezeich­nung einer gülti­gen Konto­ver­bin­dung, über­weist Phil­Serve den gesam­ten Spen­den­be­trag innert 30 Tagen auf dessen Bank­konto.

9.10 Mit der Über­wei­sung des Spen­den­be­trags gibt Phil­an­thropy dem Spen­den­emp­fän­ger zugleich die Iden­ti­tät sowie die E‑Mail-Adresse des Spen­ders bekannt, sofern sich dieser gegen­über Phil­an­thropy mit der Bekannt­gabe einver­stan­den erklärt hat. Möchte er anonym blei­ben, werden die Perso­nen­da­ten nicht an den Spen­den­emp­fän­ger weiter­ge­ge­ben.

9.11 Lehnt der Spen­den­emp­fän­ger die Spen­den­zah­lung ab oder erklärt er die Annahme der Spen­den­zah­lung nicht frist­ge­mäss oder unter Bezeich­nung einer ungül­ti­gen Konto­ver­bin­dung, weist Phil­Serve den Spen­den­be­trag an den Nutzer (Spen­der) zurück.

9.12 Ist der Spen­den­emp­fän­ger auf stiftungschweiz.ch mit allen erfor­der­li­chen Anga­ben regi­striert, kann mit ihm im Einzel­falle ein ande­res, verein­fach­tes Auszah­lungs­ver­fah­ren verein­bart werden. Die Rechte des Nutzers (Spen­ders) blei­ben dabei in jedem Fall gewahrt.

9.13 Der Spen­den­emp­fän­ger ist verpflich­tet, nach Erhalt einer Spen­den­zah­lung dem Nutzer (Spen­der) eine Beschei­ni­gung über die erhal­tene Spen­den­zah­lung („Spen­den­be­schei­ni­gung“) zu Steu­er­zwecken auszu­stel­len, sofern dieser dies im Spen­den­for­mu­lar ausdrück­lich verlangt hat. Damit der Spen­den­emp­fän­ger dem Nutzer (Spen­der) diese Spen­den­be­schei­ni­gung zustel­len kann, gibt ihm Phil­Serve den Vor- und Nach­na­men sowie die E‑Mail-Adresse des Nutzers (Spen­ders) und dessen Anschrift bekannt. Ein Nutzer (Spen­der), der anonym blei­ben möchte, kann keine solche Spen­den­be­schei­ni­gung erhal­ten.

9.14 Für den Nutzer (Spen­der) ist die Über­wei­sung einer Spende kosten­los. Auch die allfäl­lige Zustel­lung der Spen­den­be­schei­ni­gung durch die Spen­den­emp­fän­ger erfolgt kosten­los.

9.15 Für die Abwick­lung der Spen­den­zah­lung und die weite­ren Dienst­lei­stun­gen (Vermitt­lung zwischen Spen­der und Spen­den­emp­fän­ger) bezahlt der Spen­den­emp­fän­ger eine Entschä­di­gung zuzügl. MWST an Phil­Serve. Diese wird mit jedem Spen­den­emp­fän­ger sepa­rat fest­ge­legt. Der geschul­dete Betrag ist innert 30 Tagen nach Erhalt der Spen­den­zah­lung (Zahlungs­ein­gang auf dem Konto des Spen­den­emp­fän­gers) ohne Abzug und unter Ausschluss der Verrech­nung auf das von Phil­Serve zu bezeich­nende Konto zu über­wei­sen. Nach Ablauf der Zahlungs­frist befin­det sich der Spen­den­emp­fän­ger ohne Mahnung in Verzug.

9.16 Für die ordnungs­ge­mäße Verwen­dung der erhal­te­nen Spen­den sind ausschließ­lich die Spen­den­emp­fän­ger verant­wort­lich. Phil­Serve kann dies­be­züg­lich keine Haftung über­neh­men.

10 Urhe­ber­recht und geisti­ges Eigen­tum

10.1 Sämt­li­che Elemente von stiftungschweiz.ch, insbe­son­dere alle Urheber‑, Marken- und weite­ren Rechte, gehö­ren ausschliess­lich und umfas­send Phil­Serve. Die Elemente können nur für Brow­sing­zwecke verwen­det werden.

10.2 Kein Bestand­teil von stiftungschweiz.ch ist so konzi­piert, dass dadurch eine Lizenz oder ein Recht zur Nutzung eines Bildes, einer einge­tra­ge­nen Marke oder eines Logos einge­räumt wird. Das Abspei­chern oder Ausdrucken einzel­ner Seiten und/oder Teil­be­rei­chen von stiftungschweiz.ch ist gestat­tet, sofern weder die Copy­right-Vermerke noch andere gesetz­lich geschützte Bezeich­nun­gen entfernt werden. Durch ein Herun­ter­la­den oder Kopie­ren von stiftungschweiz.ch oder Teilen davon werden keiner­lei Rechte bezüg­lich Soft­ware oder Elemente auf stiftungschweiz.ch über­tra­gen. Das (voll­stän­dige oder teil­weise) Repro­du­zie­ren, Über­mit­teln (elek­tro­nisch oder mit ande­ren Mitteln), Modi­fi­zie­ren, Verknüp­fen oder Benut­zen von stiftungschweiz.ch für öffent­li­che oder kommer­zi­elle Zwecke ist ohne vorhe­rige schrift­li­che Zustim­mung von Phil­Serve unter­sagt. Sämt­li­che Eigen­tums­rechte verblei­ben beim ursprüng­li­chen Rechts­in­ha­ber. Phil­Serve behält sich sämt­li­che Rechte hinsicht­lich aller Elemente der Platt­form vor.

10.3 Der Nutzer ist befugt, bestimmte Inhalte von stiftungschweiz.ch über soziale Netz­werke wie zum Beispiel Face­book, Whats­App, Insta­gram, Twit­ter und LinkedIn oder via E‑Mail zu teilen, sofern und soweit stiftungschweiz.ch über die entspre­chen­den Schalt­flä­chen verfügt (Social Plug-ins). Dasselbe unein­ge­schränkte Recht steht stiftungschweiz.ch auch bezüg­lich der Inhalte zu, die der Nutzer auf stiftungschweiz.ch öffent­lich hinter­legt resp. publi­ziert. Für Daten­schutz­fra­gen im Zusam­men­hang mit diesen Funk­tio­na­li­tä­ten gelten die Bestim­mun­gen über den Daten­schutz der Phil­Serve.

10.4 Es ist bei der Einstel­lung von Inhal­ten und Beiträ­gen durch den Nutzer selbst insbe­son­dere darauf zu achten, dass durch diese keine frem­den Urhe­ber­rechte verletzt werden. Es wird ausdrück­lich darauf hinge­wie­sen, dass lizen­zierte Texte (wie zum Beispiel Arti­kel aus Wiki­pe­dia) nicht auf stiftungschweiz.ch einge­stellt werden dürfen. Die Inhalte und Beiträge sind – soweit fremde Inhalte aufge­grif­fen werden – vom Nutzer mit Quel­len zu bele­gen. Auf Persön­lich­keits­rechte Drit­ter ist Rück­sicht zu nehmen. Sofern ein Nutzer Fotos und/oder Film­auf­nah­men einstellt/publiziert, garan­tiert er gegen­über Phil­Serve, dass die erfor­der­li­chen Einver­ständ­nis­er­klä­run­gen der abge­bil­de­ten Perso­nen vorlie­gen und dass er über sämt­li­che Bewil­li­gun­gen und Rechte verfügt, dieses Foto resp. dieses Video auf stiftungschweiz.ch zu veröf­fent­li­chen und dass diese Medien von stiftungschweiz.ch auch für Promo­tionak­tio­nen unbe­grenzt und ohne Einschrän­kung öffent­lich verwen­det werden dürfen.

10.5 Im Falle der Verlet­zung von Urhe­ber­rech­ten Drit­ter durch den Nutzer und einer even­tu­el­len recht­li­chen Belan­gung von Phil­Serve aus diesem Grunde wird dieser Phil­Serve von allen Ansprü­chen frei­stel­len und auch die Kosten der erfor­der­li­chen Rechts­ver­tei­di­gung über­neh­men.

11 Sicher­heit, System­un­ter­bruch

11.1 Phil­Serve ist berech­tigt, stiftungschweiz.ch oder Teile davon jeder­zeit und ohne vorgän­gige Mittei­lung ausser Betrieb zu setzen, falls dies aus Sicher­heits­grün­den erfor­der­lich sein sollte.

11.2 Philerve ist für Schä­den, die als Folge eines solchen erfor­der­li­chen System-Unter­bruchs auftre­ten könn­ten, nicht haft­bar.

11.3 Der Nutzer ist allein verant­wort­lich für seinen tech­ni­schen Zugang zu stiftungschweiz.ch (Inter­net­pro­vi­der sowie Hard- und Soft­ware, welche für die Nutzung von stiftungschweiz.ch benö­tigt werden) sowie für die erfor­der­li­chen Sicher­heits­mass­nah­men an seinem Endge­rät (Compu­ter, Tele­fon, Smart­phone etc.) und den verwen­de­ten Netz­wer­ken.

11.4 Zudem ist der Nutzer verpflich­tet, seine allfäl­li­gen Login-Daten (Benut­zer­na­men und Pass­wort) für die Regi­strie­rung bzw. das Login auf stiftungschweiz.ch geheim zu halten und vor miss­bräuch­li­cher Verwen­dung durch Dritte zu schüt­zen. Der Nutzer ist verant­wort­lich für Schä­den, die aus einem Miss­brauch entste­hen.

12 Garan­tie

12.1 Phil­Serve erbringt ihre Leistun­gen fach­ge­recht, gewis­sen­haft und sorg­fäl­tig und unter­nimmt alles, dass die auf stiftungschweiz.ch publi­zier­ten Inhalte rich­tig und voll­stän­dig sind. Sie über­nimmt jedoch keine Garan­tie für die Rich­tig­keit, Voll­stän­dig­keit oder Ange­mes­sen­heit der Inhalte.

13 Haftungs­aus­schluss

13.1 Phil­Serve haftet nur für vorsätz­li­ches und grob­fahr­läs­si­ges eige­nes Verhal­ten. Eine weiter­ge­hende für Schä­den im Zusam­men­hang mit dem Zugang zu stiftungschweiz.ch und der Nutzung der Platt­form Haftung ist – soweit gesetz­lich zuläs­sig – ausge­schlos­sen, insbe­son­dere für alle direk­ten oder indi­rek­ten Schä­den, die durch Über­mitt­lungs­feh­ler, tech­ni­sche Mängel, tech­ni­sche Störun­gen, System­über­la­stun­gen und System­un­ter­brü­che oder andere tech­ni­sche Probleme, entste­hen.

13.2 Ausge­schlos­sen ist zudem jegli­che Haftung von Phil­Serve für Schä­den aufgrund höhe­rer Gewalt. Als höhere Gewalt gelten insbe­son­dere hoheit­li­che Anord­nun­gen und Zwangs­mass­nah­men, unvor­her­seh­bare System­aus­fälle, Unter­bre­chun­gen von Kommu­ni­ka­ti­ons­netz­wer­ken und andere Gründe für eine vorüber­ge­hende Unmög­lich­keit der Leistungs­er­brin­gung durch Phil­Serve.

13.3 Phil­Serve über­nimmt auch keiner­lei Gewähr für die Beiträge der Nutzer und der Orga­ni­sa­tio­nen, für die der Nutzer handelt. Auch alle ande­ren auf stiftungschweiz.ch einge­stell­ten oder über diese Platt­form in den sozia­len Medien oder ander­wei­tig verbrei­te­ten Beiträge der Nutzer und/oder ihrer Orga­ni­sa­tio­nen geben grund­sätz­lich einzig und ausschliess­lich die Meinung des jewei­li­gen Autors wieder. Für solche Inhalte über­nimmt Phil­Serve keiner­lei Verant­wor­tung. 

13.4 Die Verwen­dung von Infor­ma­tio­nen, die über stiftungschweiz.ch gewon­nen wurden und die Spen­den, Zuwen­dun­gen, Unter­stüt­zun­gen und Förder­bei­träge, die über stiftungschweiz.ch vorbe­rei­tet, gespro­chen oder abge­wickelt werden oder ander­wei­tig vorge­nom­men werden, erfolgt ausschliess­lich auf eigene Verant­wor­tung und eige­nes Risiko des jewei­li­gen Nutzers. Für die ordnungs­ge­mässe Verwen­dung erhal­te­ner Zuwen­dun­gen sind ausschliess­lich die begün­stig­ten Orga­ni­sa­tio­nen und die für sie handeln­den Nutzer verant­wort­lich.

13.5 Soweit von Phil­Serve selbst News, Ratge­ber, Tipps und/oder weitere Infor­ma­tio­nen zur Phil­an­thro­pie und zum Stif­tungs­we­sen ange­bo­ten oder über einen News­let­ter oder ander­wei­tig verbrei­tet werden, handelt es sich jeweils um eine unver­bind­li­che Empfeh­lung und Orien­tie­rungs­hilfe, die keiner­lei Anspruch auf Voll­stän­dig­keit und Rich­tig­keit erhebt. Ein Bera­tungs­ver­hält­nis kommt dadurch nicht zustande.

13.6 Phil­Serve ist bestrebt, die Einhal­tung des Nutzungs­ver­tra­ges und der recht­li­chen Vorga­ben inner­halb der Website stiftungschweiz.ch zu kontrol­lie­ren. Eine voll­stän­dige Kontrolle des Nutzer­ver­hal­tens ist Phil­Serve jedoch nicht zumut­bar, weder vorgän­gig noch nach­träg­lich.

13.7 Phil­Serve ist nicht verant­wort­lich für die mit der Anbah­nung und dem Abschluss von Verträ­gen zwischen dem Nutzer (Spen­der) und dem Spen­den­emp­fän­ger verbun­de­nen Risi­ken und haftet nicht für etwaige dadurch entste­hende Schä­den. Phil­Serve über­nimmt insbe­son­dere keine Haftung oder Gewähr­lei­stung für die Gültig­keit und Wirk­sam­keit der zwischen Nutzern (Spen­dern) und dem Spen­den­emp­fän­ger abge­schlos­se­nen (Schenkungs-)Verträgen.

14 Websi­ten von Drit­ten

14.1 Stiftungschweiz.ch kann Verknüp­fun­gen (Links) zu ande­ren, von Drit­ten kontrol­lier­ten bzw. zur Verfü­gung gestell­ten Websei­ten enthal­ten.

14.2 Phil­Serve über­nimmt keine Garan­tie für die auf diesen Websei­ten bereit­ge­stell­ten Inhalte und schliesst jedwede Haftung für Produkte und/oder Dienst­lei­stun­gen, die auf diesen Websei­ten ange­bo­ten werden, aus. Für deren Inhalte sind ausschliess­lich ihre Betrei­ber verant­wort­lich. Eine stän­dige Kontrolle der exter­nen Links ohne konkrete Anhalts­punkte für eine Rechts­ver­let­zung ist durch Phil­Serve nicht möglich. Sollte Phil­Serve eine Rechts­ver­let­zung bekannt werden, werden der entspre­chende Link oder die betref­fen­den Inhalte unver­züg­lich von der Website entfernt.

15 Kommu­ni­ka­tion

15.1 Phil­Serve ist ermäch­tigt, mit allen Nutzern via elek­tro­ni­sche Kanäle (z.B. E‑Mail, SMS usw.) zu kommu­ni­zie­ren.

15.2 Phil­Serve kann, wo der Nutzer der Bekannt­gabe seiner Daten zuge­stimmt hat, diese elek­tro­nisch über­mit­teln (zum Beispiel auch bei Spen­den).

16 Anwend­ba­res Recht und Gerichts­stand

16.1 Der Nutzungs­ver­trag unter­steht dem mate­ri­el­len schwei­ze­ri­schen Recht.

16.2 Ausschliess­li­cher Gerichts­stand für sämt­li­che Strei­tig­kei­ten, die sich auf die Nutzung von stiftungschweiz.ch bezie­hen, ist Basel, Schweiz. Alter­na­tiv ist Phil­Serve berech­tigt, den Nutzer oder die von ihm vertre­tene Orga­ni­sa­tion an deren Wohn­sitz resp. Domi­zil zu belan­gen.

17 Salva­to­ri­sche Klau­sel

17.1 Soll­ten einzelne Bestim­mun­gen dieses Vertrags ganz oder teil­weise nich­tig und/oder unwirk­sam sein, bleibt die Gültig­keit und/oder Wirk­sam­keit der übri­gen Bestim­mun­gen oder Teile solcher Bestim­mun­gen unbe­rührt. Die ungül­ti­gen und/oder unwirk­sa­men Bestim­mun­gen werden durch solche ersetzt, die dem Sinn und Zweck der ungül­ti­gen und/oder unwirk­sa­men Bestim­mun­gen in recht­wirk­sa­mer Weise wirt­schaft­lich am näch­sten kommt.

18 Über­trag­bar­keit

18.1 Phil­Serve ist berech­tigt, einzelne oder alle Rechte oder Pflich­ten aus diesem Nutzungs­ver­trag an einen oder mehrere Dritte im In- und Ausland zu über­tra­gen.

19 Ände­run­gen und Ergän­zun­gen

19.1 Phil­Serve kann diesen Nutzungs­ver­trag jeder­zeit ändern und ergän­zen. Alle Ände­run­gen und Ergän­zun­gen werden auf stiftungschweiz.ch publi­ziert und treten unmit­tel­bar bei ihrem Aufschal­ten in Kraft.

20 Gültig­keit

20.1 Dieser Nutzungs­ver­trag ist gültig, sobald und solange er auf stiftungschweiz.ch publi­ziert ist. Geän­derte Bestim­mun­gen gelten neu und unmit­tel­bar auch für die bestehen­den Verträge und erset­zen im Sinne einer geneh­mig­ten Vertrags­än­de­rung die bis dahin bestehen­den Bedin­gun­gen.

StiftungSchweiz is committed to enabling a modern philanthropy that unites and excites people and has maximum impact with minimal time and effort.

Follow StiftungSchweiz on

The Philanthropist by subscribtion
Benefit now!