Erdmännchen mit Jungtieren im Zoo Basel, Bild: Zoo Basel

Zoo Basel: Markant mehr Spenden

Im 2020 verzeichnete der Zolli weniger Besucherinnen und Besucher dafür mehr Spenden.

Ein star­ker Rück­gang bei den Besu­che­rin­nen und Besu­chern aufgrund der coro­nabe­ding­ten Mass­nah­men auf der einen, eine starke Zunahme der Spen­den auf der ande­ren Seite prägen das Jahres­er­geb­nis des Zoo Basel. Der «Zolli» blieb 2020 insge­samt an 94 Tagen geschlos­sen. Eine vergleich­bare Situa­tion gab es einzig in den Jahren 1937 und 1938. Damals blieb der Zoo aufgrund der Maul- und Klau­en­seu­che 75 Tage geschlos­sen, wie es im Geschäfts­be­richt heisst. 2020 verzeich­nete, trotz der guten Besuchs­zah­len zwischen den Schlies­sun­gen, mit 795’000 Besu­chen ein Rück­gang von 21 Prozent. Die Schlies­sun­gen führ­ten zu einem Mittel­ab­fluss von 3,5 Millio­nen Fran­ken, wie der Zoo mitteilt. Dank einer anony­men Spende von fünf Millio­nen Fran­ken konnte dieses Minus jedoch mehr als kompen­siert werden.

Auf Spen­den ange­wie­sen
Der Zoo Basel ist als gewinn­ori­en­tierte Akti­en­ge­sell­schaft mit gemein­nüt­zi­gem Charak­ter auf Spen­den ange­wie­sen, wie es in der Mittei­lung heisst. Dabei fielen die Dritt­mit­tel aus Spen­den, Geschen­ken, Nach­läs­sen und Lega­ten sowie Paten­schaf­ten im 2020 deut­lich höher aus als im Vorjahr. Fast 30 Millio­nen Fran­ken erhielt der Zoo Basel auf diesem Weg. Das ist drei­mal so viel wie im 2019, als der Zoo Dritt­mit­tel in der Höhe von neun Millio­nen Fran­ken erhielt. 

Arten- und Natur­schutz
Der Zoo Basel unter­stützt zehn Natur­schutz­pro­jekte. Trotz der schwie­ri­gen Lage hat der Zoo auch im 2020 weiter seinen Beitrag zum Schutz und zur Erhal­tung der natür­li­chen Lebens­räume von Tieren und Pflan­zen gelei­stet. Im vergan­ge­nen Jahr unter­stützte er Projekte vor Ort mit rund 260’000 Franken.

StiftungSchweiz engagiert sich für eine Philanthropie, die mit möglichst wenig Aufwand viel bewirkt, für alle sichtbar und erlebbar ist und Freude bereitet.

Folgen Sie StiftungSchweiz auf

The Philanthropist by subscribtion
Benefit now!