Merinoschaf © FOUR PAWS | Bente Stachowske

VIER PFOTEN: Zalando unter­zeich­net Absichtserklärung

Ein Erfolg für den Tierschutz und VIER PFOTEN: Zalando hat den «Brand Letter of Intent» unterschrieben und verpflichtet sich damit, für seine Eigenmarke ab 2023 nur noch Wolle frei von Mulesing zu verarbeiten. Ein wichtiger Schritt, da Zalando Europas grösster Versandhändler ist.

Zalando hat den offe­nen Brief «Brand Letter of Intent» der Tier­schutz­or­ga­ni­sa­tion VIER PFOTEN unter­schrie­ben und verpflich­tet sich damit, ab 2023 nur noch zerti­fi­zierte Wolle zu bezie­hen, wo Mule­sing ausge­schlos­sen ist. Zalando setzt damit ein Zeichen. Vor allem wenn man bedenkt, dass der Gigant im euro­päi­schen Versand­han­del an der Spitze ist. Weitere grosse Marken, wie adidas, H&M Group, HUGO BOSS oder s.Oliver haben die Absichts­er­klä­rung bereits unterschrieben.

Verant­wor­tung über­neh­men
Mule­sing wird in der austra­li­schen Woll­in­du­strie betrie­ben. Mehr als 70 Prozent der belieb­ten Meri­no­wolle welt­weit stam­men aus Austra­lien. Es ist das einzige Land, welches dieses Verfah­ren noch prak­ti­ziert. Bei Mule­sing werden jungen Lämmern qual­voll grosse Haut­strei­fen am Hinter­teil entfernt – das unter gros­sen Schmer­zen und ohne Betäu­bung. Es soll den Befall von Schmeiss­flie­gen verhin­dern. Die Tier­schutz­or­ga­ni­sa­tion VIER PFOTEN geht gegen diese Verstüm­me­lung von Meri­no­scha­fen schon seit vielen Jahren vor. Mit der Kampa­gne #woll­e­mitpo möchte VIER PFOTEN mehr auf diese Prak­tik aufmerk­sam machen, Marken dazu bewe­gen, den offe­nen Brief verpflich­tend zu unter­zeich­nen und Druck auf die austra­li­sche Regie­rung ausüben. Rebecca Picallo Gil, Leite­rin der Woll­kam­pa­gne sagt: «Die austra­li­sche Woll­in­du­strie kann das nicht länger igno­rie­ren. Sie muss diese über­flüs­sige und für Meri­no­läm­mer äusserst schmerz­hafte Proze­dur endlich been­den.» Immer mehr Marken tragen Verant­wor­tung und verpflich­ten sich zur Verwen­dung zerti­fi­zier­ter Wolle. Der offene Brief von VIER PFOTEN wird mitt­ler­weile von 45 inter­na­tio­na­len Mode­mar­ken und Händ­lern befür­wor­tet. Mit Zalando hat die Tier­schutz­or­ga­ni­sa­tion ein neuer, wich­ti­ger Part­ner gewon­nen und kommt ihrem Ziel «Wolle mit Po» ein Stück näher. «Dass Zalando jetzt den «Brand Letter of Intent» unter­schrie­ben hat, ist für uns eine beson­ders grosse Freude. Es zeigt, dass unser Einsatz gegen Mule­sing inzwi­schen auch bei den gros­sen Marken ange­kom­men ist», sagt Rebecca Picallo Gil von VIER PFOTEN.

StiftungSchweiz engagiert sich für eine Philanthropie, die mit möglichst wenig Aufwand viel bewirkt, für alle sichtbar und erlebbar ist und Freude bereitet.

Folgen Sie StiftungSchweiz auf

The Philanthropist by subscribtion
Benefit now!