Toge­ther Now — Über­brückungs­ein­kom­men für Selb­stän­dige

Ein Über­brückungs­ein­kom­men: Aufrich­tig, trans­pa­rent und fair. Jetzt. Toge­ther Now soll das bestehende Schwei­zer Sozi­al­sy­stem tempo­rär ergän­zen. Es rich­tet sich an alle Selb­stän­di­g­er­wer­ben­den und Menschen, die keine Absi­che­run­gen durch ihre Arbeit­ge­be­rin, Bund und Kantone oder Versi­che­run­gen haben. Für dieje­ni­gen, die sonst keine finan­zi­elle Hilfe erhal­ten, obwohl sie sie jetzt drin­gend brau­chen.

Wir glau­ben an eine soli­da­ri­sche Gemein­schaft. Eine, die unab­hän­gig von Staats­bür­ge­rin­nen­schaft, Alter und Geschlecht fürein­an­der einsteht.

So funktionert’s

Jetzt Spen­den
Wir brau­chen Hilfe von allen, die helfen können. Das heisst von allen, die nicht existen­zi­ell finan­zi­ell gefähr­det sind. Über wema­keit sammeln wir Gelder für Toge­ther Now. Wähle einen für Dich passen­den Betrag aus, den Du via Kredit­karte oder Bank­über­wei­sung bezah­len kannst. 7 Prozent der Spen­den werden abge­zo­gen. 4 Prozent davon für Trans­ak­ti­ons­ge­büh­ren und 3 Prozent für den Betrieb (Kollek­tiv). Unser Ziel ist, dass das der einzige Abzug von dem Beitrag darstellt. Falls und sobald für den Unter­halt von Toge­ther Now mehr Geld benö­tigt wird, werden wir unver­züg­lich und trans­pa­rent darüber infor­mie­ren.

Unter­stüt­zung bean­tra­gen
Wenn die Folgen der Quaran­täne Dich in eine finan­zi­elle Notlage brin­gen, und du auf keine andere Hilfe zurück­grei­fen kannst, kannst Du ein Über­brückungs­ein­kom­men bean­tra­gen. Unter­stützt werden Menschen, die in der Schweiz ihren Wohn­sitz sowie ein Bank­konto haben. Wir evalu­ie­ren jedes Gesuch indi­vi­du­ell, das dauert seine Zeit, aber viele brau­chen unver­züg­lich Hilfe. Sei deswe­gen ehrlich: Wenn Du nicht wirk­lich existen­zi­ell betrof­fen bist – lass ande­ren den Vortritt. Sei fair: eine wahr­heits­ge­treue Beant­wor­tung des Frage­bo­gens ist Voraus­set­zung für das Funk­tio­nie­ren von Toge­ther Now. Nur so können wir eine faire Vertei­lung errei­chen.

Wann und wie wird ausbe­zahlt?
Wir können kein Über­brückungs­ein­kom­men garan­tie­ren. Ob Du bezugs­be­rech­tigt bist, hängt von Deiner Situa­tion und von der Höhe der einge­hen­den Spen­den ab. Spen­den und Anträge werden laufend entge­gen­ge­nom­men und so rasch als möglich in Form von Über­brückungs­ein­kom­men an die Unter­stütz­ten ausbe­zahlt. Damit Miete und Rech­nun­gen pünkt­lich gezahlt und Einkäufe getä­tigt werden können.

Wer entschei­det über Anträge?
Das unab­hän­gige Kollek­tiv entschei­det auf Grund­lage der Frage­bo­gen, den alle Antrags­stel­len­den ausfül­len müssen. An diesem arbei­ten wir im Moment inten­siv mit der Inno­va­ti­ons­ethi­kagen­tur Ethix zusam­men. Damit werden unse­riöse und betrü­ge­ri­sche Anträge erkannt. Wir werden die Dossiers so ehrlich, fair und trans­pa­rent wie möglich beur­tei­len. Genau das Glei­che verlan­gen wir auch von den Antrag­stel­len­den. Dass auch wirk­lich dieje­ni­gen Hilfe bekom­men, die sie brau­chen.

Über­brückungs­an­trag stel­len

Jetzt spen­den!

Mehr zu Toge­ther Now

StiftungSchweiz engagiert sich für eine Philanthropie, die mit möglichst wenig Aufwand viel bewirkt, für alle sichtbar und erlebbar ist und Freude bereitet.

Follow StiftungSchweiz on

The Philanthropist im Abo
Jetzt profitieren!
WP Feedback

Dive straight into the feedback!
Login below and you can start commenting using your own user instantly