Bild: zVg SwissFoundations

Swiss­Foun­da­ti­ons: Neuer Code 2021 publiziert

Am heutigen Stiftungssymposiums unter dem Motto «Tous Ensemble» wurde mit einer Online-Vernissage der neue Swiss Foundation Code 2021 gefeiert.

Die vierte und voll­stän­dig über­ar­bei­tete Ausgabe des Swiss Foun­da­tion Code ist am 1. Juni 2021 erschie­nen. Wie Swiss­Foun­da­ti­ons betont, gehört der Swiss Foun­da­tion Code zu den euro­pä­isch renom­mier­te­sten Good Gover­nance Richt­li­nien in der Phil­an­thro­pie, auch wenn er recht­lich nicht verbind­lich ist. Gemäss den Verfas­sern, dient er als Orien­tie­rungs­rah­men für alle Stif­tun­gen, ob gross oder klein. Er funk­tio­niere für ange­hende Stifter*innen, Stif­tungs­rä­tin­nen und Stif­tungs­räte, Mitarbeiter*innen von Stif­tun­gen, Dienstleister*innen, Aufsichts- und andere Behör­den glei­cher­mas­sen als praxis­ori­en­tier­tes Werkzeug.

Aufgrund der dyna­mi­schen Entwick­lung des Stif­tungs­sek­tors muss der Code regel­mäs­sig ange­passt werden. Neu besteht der Code aus vier Grund­sät­zen und 28 Empfeh­lun­gen. In der Neuauf­lage ergänzt ein vier­ter Grund­satz die drei bishe­ri­gen Wirk­sam­keit, Checks & Balan­ces und Trans­pa­renz. Der vierte Grund­satz heisst Gesell­schaft­li­che Verant­wor­tung. Er unter­streicht die beson­dere Funk­tion von Stif­tun­gen als gemein­nüt­zige Orga­ni­sa­tio­nen, die sich diesem Thema annehmen. 

Der Swiss Foun­da­tion Code wurde von drei Autoren, Thomas Spre­cher, Phil­ipp Egger und Georg von Schnur­bein verfasst und von Swiss­Foun­da­ti­ons herausgegeben.

Inter­es­sierte Leser*innen können die Publi­ka­tion jetzt in DeutschFran­zö­sisch oder Englisch beim Stämpfli Verlag bestellen. 

StiftungSchweiz engagiert sich für eine Philanthropie, die mit möglichst wenig Aufwand viel bewirkt, für alle sichtbar und erlebbar ist und Freude bereitet.

Follow StiftungSchweiz on

The Philanthropist im Abo
Jetzt profitieren!