Swiss Phil­an­thropy Perfor­mance Index, August 2020

Erholung der Anlagen-Performance von gemeinnützigen Organisationen geht weiter Im Mai hat sich die durchschnittliche Performance der Wertschriftenanlagen von gemeinnützigen Organisationen in der Schweiz weiter erholt. Der Swiss Philanthropy Performance Index der beiden Kooperationspartner StiftungSchweiz und Zürcher Kantonalbank legte um 1,4% zu. Er liegt damit wieder auf einem Stand von knapp 130 Punkten, also 30% höher als Ende 2013, dem Beginn der Messung.

Es geht weiter aufwärts mit der Anla­gen­per­for­mance

Die Wert­schrif­ten­an­la­gen von gemein­nüt­zi­gen Orga­ni­sa­tio­nen in der Schweiz haben sich im Juli erneut um durch­schnitt­lich 0,9% nach oben entwickelt. Der Swiss Phil­an­thropy Perfor­mance Index der beiden Koope­ra­ti­ons­part­ner StiftungSchweiz und Zürcher Kanto­nal­bank liegt damit nur noch um –1,4% unter dem Wert vom Jahres­an­fang. Dieser Wert bezieht sich aller­dings auf den Durch­schnitt. Während einzelne Orga­ni­sa­tio­nen für die Jahres­per­for­mance bereits wieder posi­tive Zahlen auswei­sen können, haben manche Stif­tun­gen und Vereine immer noch erheb­li­che Verlu­ste zu verzeich­nen (siehe Tabelle).

Vertei­lung über die Anla­ge­klas­sen ist entschei­dend

Die durch­schnitt­li­che Asset-Allo­ka­tion berück­sich­tigt Obli­ga­tio­nen und Liqui­di­tät mit etwa 50%, während sich die riskan­te­ren Klas­sen die rest­li­chen 50% teilen (siehe Grafik auf der folgen­den Seite). Im laufen­den, sehr turbu­len­ten Jahr sind bisher jene Port­fo­lios am besten gefah­ren, die sich auf globale Anlei­hen, jedoch abge­si­chert in Schwei­zer Fran­ken, konzen­triert haben.

StiftungSchweiz und Zürcher Kanto­nal­bank | August 2020

Weitere Infor­ma­tio­nen zum Index

StiftungSchweiz engagiert sich für eine Philanthropie, die mit möglichst wenig Aufwand viel bewirkt, für alle sichtbar und erlebbar ist und Freude bereitet.

Follow StiftungSchweiz on

The Philanthropist im Abo
Jetzt profitieren!