Four times a year in your mailbox. Subscribe to our magazine at the introductory price of 36 Swiss Francs. Order now!
Anlass im Unternehmen Mitte in Basel zum Start des Stiftungs-Crowdfundings am 13. September 2019. Fotos: zVg Hans Jörg Walter.

Stif­tung neu gedacht

Eine Stiftung von vielen für viele soll der breiten Bevölkerung die Möglichkeit der politischen Beteiligung geben. Aus der Plattform WeCollect soll eine Demokratie-Stiftung wachsen. Am 13. September startete WeCollect mit einem Stiftungs-Crowdfunding.

«Die Digi­ta­li­sie­rung ist eine Chan­ce, die poli­ti­sche Macht in der Schweiz auf mehr Schul­tern zu ver­tei­len», sagt Dani­el Graf, Grün­der der Platt­form WeCollect. Die­se hilft dabei, Unter­schrif­ten in der Zivil­ge­sell­schaft für poli­ti­sche Initia­ti­ven zu sam­meln. Jetzt will er gemein­sam mit Che Wag­ner in Basel eine Demo­kra­tie-Stif­tung grün­den. Die Digi­ta­li­sie­rung soll dazu bei­tra­gen, der Zivil­ge­sell­schaft eine Stim­me zu geben. Dani­el Graf will nichts weni­ger, als die Schwei­zer Demo­kra­tie wei­ter ent­wickeln. «Die Zeit ist reif», sagt er. Und nennt den poli­ti­schen Vor­stoss für die Glet­scher­initia­ti­ve als Beleg: In nur vier Mona­ten sam­mel­ten die Initi­an­ten mit Unter­stüt­zung der Platt­form WeCollect über 120’000 Unter­schrif­ten. Dabei hat sich gezeigt, dass vie­le nicht nur unter­schrei­ben, son­dern das Anlie­gen auch finan­zi­ell unter­stüt­zen wol­len. Der näch­ste Schritt wäre, mehr Bür­ge­rin­nen und Bür­ger zur Betei­li­gung an Initia­ti­ven und Refe­ren­den zu moti­vie­ren. Denn heu­te haben vie­le Stimm­be­rech­tig­te noch nie im Leben einen Unter­schrif­ten­bo­gen unter­schrie­ben.

Par­tei­po­li­tisch neu­tral

Jetzt soll eine Stif­tung die Wei­ter­ent­wick­lung der Demo­kra­tie vor­an­trei­ben. Par­tei­po­li­tisch neu­tral und unab­hän­gig. Ein schlan­ker Stif­tungs­rat soll sie lei­ten. Die­ser ent­schei­det über die Unter­stüt­zung von Initia­ti­ven und Refe­ren­den, ver­wal­tet Pro­jekt­fonds und betreibt Online-Platt­for­men wie WeCollect. Um die­se Idee umzu­set­zen, soll die Stif­tungs­form neu gedacht wer­den. «Natür­lich wird die Stif­tung einen Zweck haben, der nicht anders aus­ge­legt wer­den kann», sagt Dani­el Graf. «Aber wir wol­len eine Schwarm-Stif­tung schaf­fen.» Das Geld kommt wie beim Crowd­fun­ding aus der brei­ten Bevöl­ke­rung. Rund 1000 Unter­stüt­ze­rin­nen und Unter­stüt­zer sind das Ziel. «Wenn wir dies Errei­chen, gehen wir davon aus, dass ein öffent­li­ches Inter­es­se für die­se Stif­tung besteht.» Mit der Stif­tung soll die Zivil­ge­sell­schaft eine Stim­me erhal­ten. Ins­be­son­de­re auch jun­ge Stimm­be­rech­tig­te soll die Stif­tung abho­len und zu einer akti­ven Betei­li­gung an der Demo­kra­tie mobi­li­sie­ren. Dass sie unab­hän­gig von bestehen­den Par­tei­struk­tu­ren funk­tio­niert, sieht Graf als Vor­teil, weil die Stif­tung neue Alli­an­zen an einen Tisch brin­gen kann und unab­hän­gig von einer poli­ti­schen Agen­da eige­ne Prio­ri­tä­ten set­zen kann. Ein wich­ti­ges Werk­zeug dafür wird die Platt­form WeCollect sein. Sie wird aus­ge­baut und ist in Zukunft offen für natio­na­le, kan­to­na­le und kom­mu­na­le Anlie­gen. Die Demo­kra­tie-Platt­form ist ein Inku­ba­tor: «Sie hilft, poli­ti­sche Anlie­gen auf die Start­ram­pe zu brin­gen und zu lan­cie­ren», sagt Dani­el Graf. Am 13. Sep­tem­ber ist das Crowd­fun­ding gestar­tet. Anfang Okto­ber war das Ziel von 1000 Unter­stüt­ze­rin­nen und Unter­stüt­zern erreicht und über 100’000 Fran­ken mit Klein­spen­den zusam­men­ge­tra­gen.

https://www.demokratie.ch/

StiftungSchweiz engagiert sich für eine Philanthropie, die mit möglichst wenig Aufwand viel bewirkt, für alle sichtbar und erlebbar ist und Freude bereitet.

Fol­gen Sie StiftungSchweiz auf

Weitere Beiträge
«Jede Genera­ti­on hat ihre eige­ne Arbeits­wei­se»
WP Feedback

Dive straight into the feedback!
Login below and you can start commenting using your own user instantly