zvg von der Homepage von Nadine Masshardt

Stif­tung Konsu­men­ten­schutz: Nadine Mass­hardt zur Präsi­den­tin gewählt

Der Stiftungsrat des Konsumentenschutzes hat die SP-Nationalrätin Nadine Masshardt zur Präsidentin gewählt. Sie wird ihr Amt im Frühjahr 2022 antreten.

SP-Natio­nal­rä­tin Nadine Mass­hardt wird Präsi­den­tin der Stif­tung für Konsu­men­ten­schutz. Der Stif­tungs­rat hat die 36-jährige Berne­rin zur Nach­fol­ge­rin von Prisca Birrer-Heimo gewählt. Sie wird ihr Amt im Früh­jahr 2022 antre­ten. Die neu Gewählte zeigt sich erfreut über die Aufgabe. «Als Präsi­den­tin des Konsu­men­ten­schut­zes kann ich noch stär­ker für Konsu­men­ten­fra­gen einste­hen und die Entwick­lung dieser wich­ti­gen Orga­ni­sa­tion direkt mitprä­gen», sagt sie.

Zentrale Werte des Konsu­men­ten­schut­zes
Mit Nadine Mass­hardt habe die Stif­tung eine enga­gierte und erfah­rene Poli­ti­ke­rin gewin­nen können, «welche die erfor­der­li­chen Kompe­ten­zen für das Stif­tungs­prä­si­dium mitbringt», sagt Chri­stian Cotting, Vize­prä­si­dent des Stif­tungs­ra­tes. Im natio­na­len Parla­ment unter­stütze sie die konsu­mere­le­van­ten Anlie­gen, schreibt die Stif­tung zur Wahl. Zudem teile sie die Werte des Konsu­men­ten­schut­zes, nament­lich Unab­hän­gig­keit, Trans­pa­renz, Glaub­wür­dig­keit und Gerech­tig­keit. Insbe­son­dere die Bedeu­tung von Trans­pa­renz und Vergleich­bar­keit hebt Nadine Mass­hardt als zentrale Anlie­gen hervor. «Wir Konsu­men­tin­nen und Konsu­men­ten haben das Recht zu wissen, wie sozial und ökolo­gisch das Konsum­an­ge­bot wirk­lich ist», sagt sie. «Es darf zum Beispiel nicht sein, dass Banken bei Konti quasi unbe­merkt neue Gutha­ben­ge­büh­ren einfüh­ren, wie dies in jüng­ster Zeit leider vermehrt passierte. Auch müsste ohne Umschweife ersicht­lich sein, wie sich beispiels­weise Versi­che­rungs­an­ge­bote unter­schei­den oder wozu Unter­neh­men persön­li­che Daten sammeln. Es braucht Trans­pa­renz und eine offen­sive Kommunikation.» 

Früh­zei­tige Nach­fol­ge­re­ge­lung
Nadine Mass­hardt folgt auf ihre Parteil­kol­le­gin Prisca Birrer-Heimo. Diese wird Ende Legis­la­tur aus dem Natio­nal­rat ausschei­den. Deswe­gen wollte die Stif­tung früh­zei­tig die Nach­folge regeln. Nadine Mass­hardt ist bereits Präsi­den­tin der Schwei­ze­ri­schen Ener­gie-Stif­tung SES und Co-Präsi­den­tin des WWF Bern.

StiftungSchweiz engagiert sich für eine Philanthropie, die mit möglichst wenig Aufwand viel bewirkt, für alle sichtbar und erlebbar ist und Freude bereitet.

Follow StiftungSchweiz on

The Philanthropist im Abo
Jetzt profitieren!