«Selbst­be­stimmt wohnen zu können, ist mir sehr wichtig.»

Gespon­sertPro Infir­mis

Auf einen langen, stabi­len Holz­stock gestützt, betritt Damian D. (49) die Geschäfts­stelle von Pro Infir­mis Chur. Er hat einen Termin bei der Assi­stenz­be­ra­tung. Dank dieser wich­ti­gen Dienst­lei­stung von Pro Infir­mis kann Damian D. weiter­hin selbst­be­stimmt in seiner eige­nen Wohnung leben. Das sah vor einem Jahr noch ganz anders aus.

Bei Damian D. wurde im Jugend­al­ter Epilep­sie diagno­sti­ziert. Trotz seiner Erkran­kung nabelte er sich von seinen Eltern ab, lebte in einer eige­nen Wohnung, arbei­tete. Als Begleit­erschei­nung der Erkran­kung hat Damian D. einen Tremor. Das heisst, seine Stimme und sein Körper «zittern», und seine Muskel­kraft nimmt nach und nach ab. Deshalb stützt er sich beim Gehen auf seinen Stock, für längere Wege nutzt er einen Elek­troroll­stuhl.
Als sich sein Zustand vor zwei Jahren verschlech­terte, musste Damian D. seine Wohnung aufge­ben. Er durfte zurück zu seinen Eltern ziehen. Nach eini­ger Zeit jedoch waren beide Seiten mit dieser neuen Situa­tion überfordert.

Damian D.

Wie weiter ohne Heimaufenthalt?

«Dass ich in ein Heim oder eine betreute Wohn­ge­mein­schaft ziehe, kam weder für mich noch für meine Eltern infrage. Doch bei ihnen konnte und wollte ich auch nicht blei­ben.» Glück­li­cher­weise kann Pro Infir­mis weiter­hel­fen. Der Sozi­al­be­ra­ter schlägt Damian D. vor, bei der Inva­li­den­ver­si­che­rung (IV) Assi­stenz­bei­träge zu bean­tra­gen. So würde er mit Unter­stüt­zung einer Assi­stenz­per­son hoffent­lich schon bald wieder in seinen eige­nen vier Wänden leben können. Tatsäch­lich erhielt Damian D. wöchent­lich sechs Stun­den Beglei­tung durch eine Assi­stenz­per­son bewilligt.

«Dank der Assi­stenz­be­ra­tung von Pro Infir­mis lebe ich heute wieder selbst­be­stimmt und weit­ge­hend unab­hän­gig von meinen Eltern. Das ist für uns alle die beste Lösung.»

Damian D.

Eine ideale Lösung für alle

Wer eine Assi­stenz­per­son anstellt, wird auto­ma­tisch Arbeit­ge­ber. Eine Funk­tion, die mit vielen admi­ni­stra­ti­ven Aufga­ben verbun­den ist und die ohne Assi­stenz­be­ra­tung kaum zu bewäl­ti­gen ist. Für die ange­stellte Person müssen beispiels­weise Sozi­al­ver­si­che­rungs­ab­ga­ben entrich­tet und eine Unfall­ver­si­che­rung abge­schlos­sen werden. Vor allem in der schwie­ri­gen Anstel­lungs­phase steht Pro Infir­mis frisch­ge­backe­nen Arbeit­ge­be­rin­nen und Arbeit­ge­bern mit der Assi­stenz­be­ra­tung zur Seite. Auch Damian D. nahm gemein­sam mit seinem Vater an mehre­ren ausführ­li­chen Bera­tungs­ter­mi­nen teil. Die schliess­lich einge­stellte Assi­stenz­per­son – eine lang­jäh­rige Bekannte von Damian D. – unter­stützt ihn seit­dem wöchent­lich sams­tags bei der Haus­halts­füh­rung. «Eliane hilft mir beim Wochen­ein­kauf und im Haus­halt. Ausser­dem gehen wir nach geta­ner Arbeit zusam­men spazie­ren. Für mich ist es sehr wich­tig, raus­zu­ge­hen und unter Leute zu kommen. Allein traue ich es mir wegen meiner nach­las­sen­den Kraft nicht mehr zu», erzählt er. 


Ihr Enga­ge­ment für ein selbst­be­stimm­tes Leben
Wir würden uns sehr freuen, wenn Ihre Stif­tung Pro Infir­mis mit einem Förder­bei­trag Ihrer Wahl unter­stützt. So können wir mit unse­ren Dienst­lei­stun­gen wie der Assi­stenz­be­ra­tung Menschen mit Behin­de­run­gen ein möglichst selbst­be­stimm­tes Leben ermöglichen.

Kontakt
Susanne Graf | Phil­an­thro­pie | Tel. 058 775 26 45
susanne.graf@proinfirmis.ch
IBAN CH96 0900 0000 8002 2222 8

StiftungSchweiz engagiert sich für eine Philanthropie, die mit möglichst wenig Aufwand viel bewirkt, für alle sichtbar und erlebbar ist und Freude bereitet.

Folgen Sie StiftungSchweiz auf

The Philanthropist by subscribtion
Benefit now!