Bild: charlesdeluvio, unsplash

Pro Futu­ris: Dialog mit Andersdenkenden

Der Think + Do Tank Pro Futuris will mit der Aktion «Lasst uns reden» Menschen mit möglichst unterschiedlichen Ansichten zu einem Dialog einladen. Ein Algorithmus wird die Dialog-Paare zusammenstellen.

Mit der Aktion «Lasst uns reden» star­tet der Think + Do-Tank Pro Futu­ris eine Platt­form für konstruk­tive Streit­ge­sprä­che. Die Aktion ermög­licht es den Teil­neh­men­den, zur Verbes­se­rung der Dialog­kul­tur in der Schweiz beizu­tra­gen und so den gesell­schaft­li­chen Zusam­men­halt zu stär­ken. Die Idee: «Lasst und reden» verbin­det Menschen mit unter­schied­li­chen Ansich­ten und ermög­licht so einen Dialog, der anders viel­leicht nie statt­ge­fun­den hätte. 

Online Call oder physi­sches Treffen 

Nach­dem über einen Frage­bo­gen die poli­ti­schen Ansich­ten der Teil­neh­men­den erfragt worden sind, ermit­telt ein Algo­rith­mus den passen­den Gesprächs­part­ner oder Gesprächs­part­ne­rin. Das heisst konkret, eine Person, die in möglichst vielen Fragen andere Meinun­gen vertritt. Die beiden werden verknüpft und tref­fen sich an einem Wochen­ende, entwe­der vom 27./28. August oder vom 10./11. Septem­ber. Die Diskus­sion kann online oder physisch statt­fin­den. Die Teil­neh­men­den erhal­ten vor dem Tref­fen Unter­la­gen, um ein struk­tu­rier­tes und konstruk­ti­ves Gespräch zu fördern. Inter­es­sierte können sich bis zum 12. August 2022 anmelden.

Der Think + Do Tank Pro Futu­ris wurde von der Schwei­ze­ri­schen Gemein­nüt­zi­gen Gesell­schaft SGG lanciert. Er will den gesell­schaft­li­chen Zusam­men­halt stär­ken und alle Menschen zum Mitma­chen an der demo­kra­ti­schen Diskus­sion bewegen.

Weitere Infor­ma­tio­nen und Anmeldung.

StiftungSchweiz engagiert sich für eine Philanthropie, die mit möglichst wenig Aufwand viel bewirkt, für alle sichtbar und erlebbar ist und Freude bereitet.

Folgen Sie StiftungSchweiz auf

The Philanthropist by subscribtion
Benefit now!