Photo by Jonas Zürcher on Unsplash

Früh­jahrs­ses­sion: Frau­en­geschichte und Geldwäschereigesetz

Das Programm für die Frühjahrssession vom 1. bis 19. März ist bekannt. Unter anderem behandelt der Ständerat eine Motion zum Erhalt und zur Weiterentwicklung des Gosteli-Archivs.

Am 03. März 2021 behan­delt der Stän­de­rat die Motion der Kommis­sion für Wissen­schaft, Bildung und Kultur des Natio­nal­ra­tes zum Gosteli-Archiv. Die Motion verlangt vom Bundes­rat, den Unter­halt und die Weiter­ent­wick­lung des Gosteli-Archivs sicher­zu­stel­len. Das Gosteli-Archiv widmet sich der Geschichte der Frau­en­be­we­gung in der Schweiz. 1982 grün­dete Marthe Gosteli hierzu ihre Stif­tung und sicherte einma­lige Unter­la­gen. Seit der Grün­dung wurden Stif­tung und Archiv finan­zi­ell unab­hän­gig geführt. 2021 wird das Vermö­gen der Stif­tung aufge­braucht sein. Nun soll der Bund den Unter­halt und die Weiter­ent­wick­lung sicher­stel­len.
Der Bundes­rat hat die Motion zur Ableh­nung empfoh­len. Der Natio­nal­rat hat sie als Erstrat angenommen.

Ausser­dem von Inter­esse:
Am 1. März 2021 steht im Natio­nal­rat die Ände­rung des Geld­wä­sche­rei­ge­set­zes auf dem Programm.
Am 8. März 2021 behan­delt der Stän­de­rat die Motion von Carlo Somma­ruga: Betei­li­gung der Schwei­zer Museen an der Rück­gabe von Kultur­gü­tern, die in der Kolo­ni­al­zeit wegge­nom­men wurden. Der Bundes­rat soll beauf­tragt werden, Verfah­ren einzu­rich­ten, die es den Schwei­zer Museen ermög­li­chen, sich am Vorha­ben der Rück­gabe und Rück­füh­rung von Kultur­gü­tern zu betei­li­gen. Es handelt sich dabei um Kultur­gü­ter, die deren Ursprungs­län­dern während der Kolo­ni­al­zeit wegge­nom­men wurden.

Eben­falls am 8. März 2021 steht im Stän­de­rat das Geschäft des Bundes­ra­tes auf dem Plan: Die stra­te­gi­sche Ausrich­tung der Kultur­po­li­tik des Bundes in der Förder­pe­ri­ode 2021–2024.

Das Sessi­ons­pro­gramm: Hier

StiftungSchweiz engagiert sich für eine Philanthropie, die mit möglichst wenig Aufwand viel bewirkt, für alle sichtbar und erlebbar ist und Freude bereitet.

Folgen Sie StiftungSchweiz auf

The Philanthropist by subscribtion
Benefit now!