Photo by Odin Aerni on Unsplash

Elisa­beth und Oscar Beug­ger-Preis: Projekte gesucht

Unberührte Naturräume sind auch vor der Haustür möglich: Der mit 50'000 Franken dotierte Elisabeth und Oscar Beugger-Preis sucht beispielhafte Projekte.

Für den Elisa­beth und Oscar Beug­ger-Preis für Natur- und Land­schafts­schutz 2022 ruft Pro Natura zum Einrei­chen von Projek­ten auf. Bis zum 4. Novem­ber können jetzt Projekte zur Förde­rung der Wild­nis und der freien Natur­ent­wick­lung einge­reicht werden.

In ihrer Ausschrei­bung verweist Pro Natura darauf, dass «wilde Ecken» über­all möglich seien. «Freie, dyna­mi­sche Natur­ent­wick­lung ist nicht nur im Hoch­ge­birge und abge­le­ge­nen Alpen­tä­lern möglich», heisst es dazu, sondern ebenso bspw. direkt vor der Haus­türe, etwa in Parks oder auf Fried­hö­fen. Wilde Ecken, das sind Natur­räume, in welche die Menschen nicht eingrei­fen. Zahl­rei­che Tier- und Pflan­zen­ar­ten sind auf diese unbe­rühr­ten Räume ange­wie­sen. Für den Preis 2022 sucht Pro Natura nun wieder beispiel­hafte Projekte für Natur­schutz in der Schweiz.

Bedeu­ten­der Natur­schutz­preis
Der Elisa­beth und Oscar Beug­ger-Preis wird seit 2008 verga­ben. Der Preis ist mit 50’000 Fran­ken dotiert. Er wird alle zwei Jahre verge­ben und gehört zu den bedeu­tend­sten Natur­s­schutz­prei­sen in der Schweiz. Im vergan­ge­nen Jahr ging der Preis an das «Land­schafts­pro­jekt im Oberen Töss­tal» des Vereins Schmet­ter­lings­för­de­rung im Kanton Zürich. Pro Natura verleiht den Preis im Namen der Emanuel und Oscar Beugger-Stiftung.

Mehr Infor­ma­tio­nen zur Ausschreibung.

StiftungSchweiz engagiert sich für eine Philanthropie, die mit möglichst wenig Aufwand viel bewirkt, für alle sichtbar und erlebbar ist und Freude bereitet.

Folgen Sie StiftungSchweiz auf

The Philanthropist by subscribtion
Benefit now!