Foto: Regina Jäger

Ein Ruck­sack voll Wissen

Stiftungsratsseminar

Mit einem gut gefüll­ten Ruck­sack an Wissen haben sich die Teil­neh­men­den des ersten Stif­tungs­rats­se­mi­nars der Foun­da­tion Board Academy in Basel wieder auf den Weg in ihre Stif­tun­gen oder zu neuen Enga­ge­ments gemacht.

In 2,5 Tagen haben sich die Teil­neh­men­den mit verschie­den­sten Aspek­ten der Stif­tungs­rats­ar­beit ausein­an­der­ge­setzt. Neben Fragen des Stif­tungs­rechts und der Gover­nance ging es auch um die Förder­ar­beit, die Vermö­gens­an­lage oder die Diver­si­tät in Stif­tungs­rä­ten. Am Ende bestand Einig­keit darüber, dass die Arbeit in einem Stif­tungs­rat sehr viel­sei­tig ist, aber nur anre­gend und inter­es­sant ist, wenn die vielen Aufga­ben aktiv ange­gan­gen werden.

Stif­tun­gen – und insbe­son­dere Förder­stif­tun­gen – sind in vieler­lei Hinsicht beson­dere Orga­ni­sa­tio­nen: Anstatt Geld einzu­neh­men, sollen sie Geld sinn­voll ausge­ben und die Ideal­vor­stel­lung ist eine ewige Existenz und ein fixer Zweck. Auch die Rolle des Stif­tungs­rats gibt es so in keiner ande­ren Orga­ni­sa­tion. Der Stif­tungs­rat einer gemein­nüt­zi­gen Stif­tung ist recht­lich gese­hen grund­sätz­lich für alles verant­wort­lich, von der Vermö­gens­an­lage über Buch­hal­tung, Kommu­ni­ka­tion und Mittel­ver­gabe bis hin zur Bericht­erstat­tung. Ein Stif­tungs­rat arbei­tet meistens immer noch ehren­amt­lich, erhält keine Decharge und unter­steht einer staat­li­chen Aufsicht. Gleich­zei­tig gibt es wohl kaum ein Gremium mit mehr Macht, Einfluss und Unab­hän­gig­keit: Einschrän­kend wirkt einzig und allein die Stiftungsurkunde.

Da bei vielen Stif­tun­gen aktu­ell ein Genera­tio­nen­wech­sel ansteht, werden in den näch­sten Jahren viele Stif­tungs­rats­mit­glie­der gesucht werden. Die im letz­ten Jahr in Basel gegrün­dete Foun­da­ti­ons Board Academy will einen Beitrag dazu leisten, dass sich mehr Perso­nen für ein solches Enga­ge­ment inter­es­sie­ren und darauf entspre­chend vorbe­rei­ten können. Auch soll die Viel­falt unter den Stif­tungs­rats­mit­glie­dern geför­dert werden. Deshalb ist die Foun­da­tion Board Academy auch einer von zwei Ausbil­dungs­part­nern des Förder­pro­gramms «Board for Good», das jungen Menschen ein Stipen­dium für eine Stif­tungs­rats­aus­bil­dung bietet und darüber hinaus die Vernet­zung im Sektor fördert. Im ersten Semi­nar in Basel waren acht Stipendiat:innen dabei, die alle unter 35 Jahre alt sind und schon in irgend­ei­ner Weise in gemein­nüt­zi­gen Orga­ni­sa­tio­nen enga­giert sind.

«Das Semi­nar bietet die perfekte Mischung aus Theo­rie und konkre­ten Anwen­dungs­bei­spie­len. Es ist kompakt und bietet in kurzer Zeit eine breite Über­sicht über die rele­van­ten Themen­be­rei­che. Nach zwei­ein­halb Tagen ist mein Ruck­sack gefüllt mit neuem Wissen über das Stif­tungs­we­sen und mein Netz­werk um viele neue Kontakte reicher.»

Rahel Walser, Poli­tik­re­fe­ren­tin Justiz- und Sicher­heits­de­par­te­ment Basel-Stadt, Teil­neh­me­rin des Stif­tungs­rats­se­mi­nars 2021 der Foun­da­tion Board Academy und Stipen­dia­tin des Board for Good Förderprogramms

Beson­ders geschätzt wurde von den Teil­neh­men­den die Mischung aus Wissens­ver­mitt­lung, Diskus­sion und prak­ti­scher Anwen­dung, gerade durch die Dozie­ren­den mit viel Praxis­er­fah­rung. Wie läuft ein Jahr im Stif­tungs­rat ab? Welche Kompe­ten­zen hat ein Stif­tungs­rat im Förder­pro­zess? Wie plant man die Erneue­rung des Stif­tungs­rats? Diese und andere Fragen wurden präsen­tiert und anhand von Beispie­len veran­schau­licht. Dane­ben blieb genug Zeit, um sich in Grup­pen­ar­bei­ten und Pausen unter­ein­an­der auszu­tau­schen und das eigene Netz­werk zu erweitern.

2022 bietet die Foun­da­tion Board Academy zwei Kompakt­se­mi­nare für Stiftungsrät:innen an. Im Früh­ling findet in Genf und Lausanne das Stif­tungs­rats­se­mi­nar «Better Foun­da­tion Gover­nance» statt. An drei aufein­an­der aufbau­en­den Semi­nar­ta­gen (10. März; 7. April, 19. Mai) werden Themen zu Gover­nance, Finan­zen und Förde­rung in Förder­stif­tun­gen behan­delt. Die zweite Auflage des Basler Semi­nars «Good Foun­da­tion Gover­nance» wird vom 27. bis 29. Okto­ber 2022 angeboten.

Weitere Infor­ma­tio­nen: foundationboardacademy.ch und boardforgood.org

StiftungSchweiz engagiert sich für eine Philanthropie, die mit möglichst wenig Aufwand viel bewirkt, für alle sichtbar und erlebbar ist und Freude bereitet.

Follow StiftungSchweiz on

The Philanthropist im Abo
Jetzt profitieren!