Wann ist alt?

Stiftungen und der Generationenvertrag

Liebe Lese­rin, lieber Leser

Wir gewin­nen Zeit. Prak­tisch jedes Jahr steigt unsere durch­schnitt­li­che Lebens­er­war­tung. Das sollte uns eigent­lich freuen. Das Problem dabei: Der Genera­tio­nen­ver­trag ist akut gefähr­det. Ältere Mitmen­schen verkom­men immer mehr zum reinen Kosten­fak­tor. Doch gerade die Coro­na­krise zeigt, welche zuwei­len uner­war­tete Lücke die ältere Genera­tion hinter­lässt, wenn sie einge­schränkt wird. Sie hat zum Beispiel eine unver­zicht­bare Rolle in der Betreu­ung von Kindern oder unter­stüt­zungs­be­dürf­ti­gen Mitmen­schen. Und sie bringt wert­volle Erfah­run­gen in die Frei­wil­li­gen­ar­beit und in ehren­amt­li­che Führungs­po­si­tio­nen wie in Stif­tungs­rä­ten ein.

Gerade für Stif­tun­gen ist das Alter ein Thema von gros­ser Bedeu­tung. Sie
behan­deln Fragen, welche die Behör­den
und die Privat­wirt­schaft nicht oder
noch nicht beschäf­ti­gen. Mit ihren Projek­ten zeigt die Stif­tungs­welt, wie alle Genera­tio­nen vonein­an­der profi­tie­ren. Der Genera­tio­nen­ver­trag ist keine Einbahn­strasse. Stif­tun­gen nehmen eine tragende Rolle ein, um dieses Verständ­nis zu fördern. Gelingt dies, können wir den Fokus auf die erfreu­li­chen Seiten der gewon­ne­nen Jahre rich­ten.

Deshalb freut es mich sehr, dass diese Ausgabe die Bedeu­tung des Themas Alter für Stif­tun­gen beleuch­tet. Ich wünsche Ihnen eine abwechs­lungs­rei­che Lektüre.

Dr. Peter Buss

Geschäfts­füh­rer und Verle­ger
Phil­an­thropy Services AG

StiftungSchweiz engagiert sich für eine Philanthropie, die mit möglichst wenig Aufwand viel bewirkt, für alle sichtbar und erlebbar ist und Freude bereitet.

Follow StiftungSchweiz on

The Philanthropist im Abo
Jetzt profitieren!
WP Feedback

Dive straight into the feedback!
Login below and you can start commenting using your own user instantly