Symbolbild: Brooke Cagle auf unsplash

Board for Good Foun­da­tion sucht junge Stif­tungs­rä­tin­nen und Stiftungsräte

Junge Stiftungsrätinnen und Stiftungsräte sind gesucht. Die neu gegründete Board for Good Foundation möchte dies nun mit einem Stipendienprogramm für junge Personen bis 35 Jahre vorantreiben. Diversität ist ein Erfolgskriterium guter Gremienarbeit. Denn verschiedene Kompetenzen, Erfahrungen, Lebenshintergründe, Geschlechter oder eben durchmischtes Alter ermöglichen unterschiedliche Perspektiven und führen wiederum zu besseren Ergebnissen.

Eine Umfrage des Geneva Center of Phil­an­thropy zeigt, dass von 720 befrag­ten Stif­tungs­rats­mit­glie­dern 75 Prozent über 50 Jahre alt sind. Ledig­lich 5 Prozent gehö­ren zur Genera­tion der Mill­en­ni­als. Es besteht also eindeu­tig Hand­lungs­be­darf. Das lancierte Stipen­di­en­pro­gramm der Board for Good Foun­da­tion soll jungen Stif­tungs­rä­tin­nen und Stif­tungs­räte den Einstieg erleich­tern. Es bietet Perso­nen, die unter 35 Jahre alt sind, Stipen­dien für Stif­tungs­rats-Weiter­bil­dun­gen sowie Zugang zu einem Alumni-Netz­werk. Das Programm star­tet anfangs Novem­ber 2021 im Rahmen des Stif­tungs­rats­se­mi­nars der Foun­da­tion Board Academy in Basel. Für dieses sind rund fünf Stipen­di­en­plätze reser­viert. Ab 2022 stehen jähr­lich rund 30 Weiter­bil­dungs­sti­pen­dien bei einer Reihe von Stif­tungs­rats­wei­ter­bil­dun­gen in der Deutsch- und West­schweiz zur Verfü­gung. Inter­es­sierte Perso­nen können sich über die Website www.boardforgood.org infor­mie­ren und sich für ein Stipen­dium bewerben.

Junge Menschen in den Stif­tungs­sek­tor brin­gen
Die Board for Good Foun­da­tion wurde im Juni 2021 von Beate Eckhardt, der ehema­li­gen Geschäfts­füh­re­rin von Swiss­Foun­da­ti­ons, und Georg von Schnur­bein, Profes­sor und Direk­tor des Center for Phil­an­thropy Studies an  der Univer­si­tät Basel, gegrün­det. Die gemein­nüt­zige und steu­er­be­freite Stif­tung hat diverse Programm‑, Stipendien‑, Ausbil­dungs- und Netz­werk­part­ner mit an Bord. Grün­dungs­part­ner ist Swiss­Foun­da­ti­ons, der Verband der Schwei­zer Förder­stif­tun­gen. Die Stipen­dien werden von mehre­ren Schwei­zer Förder­stif­tun­gen finan­ziert. Credit Suisse und weitere Netz­werk­part­nern unter­stütz­ten das Programm.

Bild: Board for Good Foundation
StiftungSchweiz engagiert sich für eine Philanthropie, die mit möglichst wenig Aufwand viel bewirkt, für alle sichtbar und erlebbar ist und Freude bereitet.

Follow StiftungSchweiz on

The Philanthropist im Abo
Jetzt profitieren!