Photo by Christian Lue on Unsplash

Amnesty Inter­na­tio­nal: 60 Jahre im Einsatz für Menschenrechte

Die internationale Menschenrechtsorganisation Amnesty International feiert heute ihr 60 jähriges Bestehen.

Heute vor 60 Jahren hat ein Rechts­an­walt aus London mit einem Arti­kel im «The Obser­ver» den Grund­stein zu Amnesty Inter­na­tio­nal gelegt haben. Im Beitrag vom 28. Mai 1961 schrieb Peter Benen­son über zwei portu­gie­si­sche Studen­ten, die ins Gefäng­nis muss­ten, weil sie in Lissa­bon in einem Café auf die Frei­heit ange­stos­sen haben. Er rief die Lese­rin­nen und Leser unter dem Titel «The Forgot­ten Prisoners» dazu auf, sich mit Brie­fen an die Regie­run­gen für die Menschen einzusetzen.

Hoff­nung verbrei­ten
Mit der Jubi­lä­ums­kam­pa­gne  «Sprea­ding Hope since 1961» greift Amnesty Schweiz verschie­dene Fälle der erfolg­rei­chen Arbeit in jüng­ster Zeit auf. «Wir wollen damit Menschen moti­vie­ren, diese Geschich­ten von Hoff­nung und Frei­heit gemein­sam mit uns weiter­zu­schrei­ben», sagt Alex­an­dra Karle. Es brau­che einen langen Atem und den Glau­ben an die Kraft der Mensch­lich­keit, um etwas zu verän­dern, so die Geschäfts­lei­te­rin von Amnesty Schweiz. Stand zu Beginn die Befrei­ung von Gewis­sen­ge­fan­ge­nen im Zentrum der Akti­vi­tä­ten so hat sich das Enga­ge­ment bereits kurz nach der Grün­dung auf den Kampf gegen Folter und das «Verschwin­den­las­sen» von Menschen ausge­wei­tet. Zudem setzt sich Amnesty Inter­na­tio­nal gegen die Todes­strafe ein. Auch wenn sich in den 60 Jahren vieles verän­dert hat, geblie­ben ist die Vision, wie Amnesty Schweiz schreibt: «Die Vision einer Welt, in der alle Menschen ihre Rechte wahr­neh­men können, und der Grund­ge­danke, dass viele Menschen gemein­sam etwas bewir­ken können.» Für ihr Enga­ge­ment gegen Gewalt, Folter und Terro­ris­mus wurde die Orga­ni­sa­tion 1977 mit dem Frie­dens­no­bel­preis ausge­zeich­net. Ausser­dem hat sie bewirkt, dass die Gene­ral­ver­samm­lung der verein­ten Natio­nen 1984 die Anti­fol­ter­kon­ven­tion verab­schie­det hat. 

StiftungSchweiz engagiert sich für eine Philanthropie, die mit möglichst wenig Aufwand viel bewirkt, für alle sichtbar und erlebbar ist und Freude bereitet.

Folgen Sie StiftungSchweiz auf

The Philanthropist by subscribtion
Benefit now!