Add Venture

Wie Stiftungen die Zukunft ihrer Fördertätigkeit gestalten und neue Zusammenarbeitsformen angehen.

Liebe Lese­rin, lieber Leser

Vor zwei Jahren, als die Pande­mie unsere Gesell­schaft radi­kal herun­ter­fuhr, traf es auch uns. Wir muss­ten das Erschei­nungs­da­tum der zwei­ten Ausgabe 2020 verschie­ben. Die Welt drehte sich lang­sa­mer. Aber gleich­zei­tig nahmen einzelne Entwick­lun­gen seit­her eine unglaub­li­che Geschwin­dig­keit auf: Die Digi­ta­li­sie­rung hat viele Prozesse und Arbeits­wei­sen stark verändert. 

Auch die Stif­tungs­welt ist von diesem Wandel betrof­fen. Auf zahl­rei­chen Ebenen. In dieser Ausgabe zeigen wir, wie sehr die unter­schied­lich­sten Stif­tun­gen sich in diesem Wandel fit für die Zukunft machen, wie sie mit neuen Model­len die dring­li­chen Heraus­for­de­run­gen ange­hen, die sich unse­rer Gesell­schaft stel­len, und wie sie ihre Förder­tä­tig­keit ebenso wie ihre interne Arbeits­weise weiter­ent­wickeln. Es ist dabei span­nend zu beob­ach­ten, wo sich Gemein­sam­kei­ten zeigen und wo die verschie­de­nen Akteure unter­schied­li­che Ansätze verfol­gen. Können Gewinn und Gemein­nüt­zig­keit zusam­men funk­tio­nie­ren? Oder: Wie stark soll die Bevöl­ke­rung in einem parti­zi­pa­ti­ven Prozess in die Vergabe der Förder­mit­tel inte­griert werden?

Auf der Suche nach der Phil­an­thro­pie von morgen zeigt sich, dass es auch über die Phil­an­thro­pie von heute unter­schied­li­che Ansich­ten gibt. Diese Viel­falt ist span­nend. Und berei­chernd, wenn wir sie als Moti­va­tion verste­hen, uns im offe­nen Dialog darüber auszutauschen. 

Ich wünsche Ihnen einen inspi­rie­ren­den Einblick! 

Dr. Peter Buss

Geschäfts­füh­rer und Verle­ger
Phil­an­thropy Services AG

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

StiftungSchweiz engagiert sich für eine Philanthropie, die mit möglichst wenig Aufwand viel bewirkt, für alle sichtbar und erlebbar ist und Freude bereitet.

Follow StiftungSchweiz on

The Philanthropist im Abo
Jetzt profitieren!